Justus Frantz spielt am 30. Oktober
Zweiter Anlauf für Klassik-Star

Senden -

Der erste Termin wurde abgesagt, nun kommt Justus Frantz am 30. Oktober nach Senden.

Dienstag, 06.10.2020, 17:08 Uhr aktualisiert: 07.10.2020, 15:48 Uhr
Kommt nach Senden: Justus Frantz.
Kommt nach Senden: Justus Frantz. Foto: CARSTEN HEIDMANN

Zweiter Anlauf für Justus Frantz : Nachdem das ursprünglich für den 3. April geplante Konzert wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, kommt er am 30. Oktober mit einem Beethoven-Soloprogramm am Flügel nach Senden.

Um 20 Uhr tritt Frantz in der Halle 2 des Sportparks auf, weil im ursprünglich vorgesehenen Bürgersaal des Rathauses die notwendigen Abstände zwischen den Sitzplätzen nicht gewährleistet werden können. In der großen Halle können die Stühle so gestellt werden, dass die Besucher am Platz dann ihren Mund-Nasenschutz absetzen können. Für das Konzert sind noch Restkarten zum Preis von 35 Euro im Rathaus der Gemeinde Senden erhältlich. Veranstalter ist die Kirchengemeinde St. Laurentius in Kooperation mit der Gemeinde Senden. Justus Frantz, dem es laut Pressemitteilung in seiner langen künstlerischen Vita gelang, einem breiten Publikum den Zugang zu klassischer Musik zu bereiten, spielt folgende Werke von Beethoven: Mondschein-Sonate Nr. 14 op. 27, 2 cis-Moll; Sonate Pathétique Nr. 8 in c-Moll op. 13; Sonate Appassionata Nr. 23 in f-Moll op. 57. Den Schritt in die internationale Spitzenklasse der Pianisten schaffte Frantz bereits 1970 mit den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Karajan.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7620079?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker