Brillux-Ausbildungsinitiative
Azubis bescheren Kita frischen Glanz

Senden -

Der Kindergarten St. Franziskus präsentiert sich mit frisch sanierten Räumen. Im Rahmen einer Nachwuchsinitiative der Firma Brillux wurden die umfangreichen Arbeiten von sechs Auszubildenden für die Einrichtung kostenlos durchgeführt. Die Azubis hatten kreative Spielräume und konnten sich in diversen Techniken erproben.

Dienstag, 27.10.2020, 10:32 Uhr aktualisiert: 29.10.2020, 10:10 Uhr
Gemeinsam mit den Auszubildenden freuen sich Kita-Leiter Denis Hölscher (hinten, l.) und Katharina Borgers (hinten, 2.v.r.) von Brillux über die gelungene Innensanierung der Kita St. Franziskus.
Gemeinsam mit den Auszubildenden freuen sich Kita-Leiter Denis Hölscher (hinten, l.) und Katharina Borgers (hinten, 2.v.r.) von Brillux über die gelungene Innensanierung der Kita St. Franziskus. Foto: Siegmar Syffus

Der Innensanierung des Kindergartens St. Franziskus war kein Luxus: „Der letzte Anstrich lag zwölf Jahre zurück. Und da das Gemäuer arbeitet, hatten wir in den Wänden eine Menge Risse, die gespachtelt werden mussten“, erzählt Denis Hölscher . Richtig „happy“ ist der Kita-Leiter, weil in den vergangenen beiden Wochen sämtliche Räume picobello auf Stand gebracht worden sind. Als i-Tüpfelchen wurde das Foyer mit Willkommensschriftzügen in mehreren Sprachen gestaltet, wurden die Holzwände der drei Gruppen mit Spritztechnik beschichtet.

Das Beste an der Sanierung: Für die Kita beziehungsweise ihren Träger, die Kirchengemeinde St. Laurentius, fielen keine Kosten an. Möglich wurde das durch die Brillux-Nachwuchsinitiative „Deine Zukunft ist bunt“.

Von diesem Projekt profitiert nicht allein die Kita. „Es ist eine Win-win-Situation für alle Beteiligten“, betont Katharina Borgers von Brillux . „Beteiligte“ sind in diesem Fall neben dem Sendener Kindergarten, sechs Auszubildende, die die Arbeiten weitgehend in Eigenregie ausführen durften und letztlich auch das Handwerk, das von motivierten Nachwuchskräften profitiert.

In rund 600 Arbeitsstunden konnten die Azubis, begleitet von den Referenten Katharina Hemker und Felix Stelter, eigene Ideen in die Raumgestaltung einfließen lassen und dabei neue Arbeitstechniken ausprobieren. Drei Azubis stellte Brillux zur Verfügung, drei weitere sind in Handwerksbetrieben in Münster beschäftigt.

Im Zuge der Sanierung ergab sich auch noch ein positiver Folgeeffekt: „Wir mussten die einzelnen Räume der Pinguine, Käfer und Bären komplett ausräumen. Beim Einräumen haben wir alles neu sortiert. Davon profitieren wir jetzt auch konzeptionell“, freut sich Hölscher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7650231?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker