Baustelle auf Schulhof der Realschule
Sanitärpavillon soll ab Mitte März zur Verfügung stehen

Senden -

Der Neubau des Toilettenpavillons auf dem Schulhof liegt im Plan und soll bis Mitte März abgeschlossen werden.

Freitag, 27.11.2020, 10:43 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 12:36 Uhr
Halbzeit auf der Baustelle: Bis Mitte März soll der neue Sanitärpavillon auf dem Schulhof der Geschwister-Scholl-Schule fertiggestellt worden sein.
Halbzeit auf der Baustelle: Bis Mitte März soll der neue Sanitärpavillon auf dem Schulhof der Geschwister-Scholl-Schule fertiggestellt worden sein. Foto: di

Seit September wird bereits gehämmert, gebohrt und geschraubt. Das Ziel ist es, ein neues Toilettengebäude für die Geschwister-Scholl-Realschule zu erstellen. Etwa die Hälfte der geplanten Bauzeit für den Ersatzbau des WC- und Technikgebäudes an der Geschwister-Scholl-Realschule in Senden ist nun um. Wichtige bauliche Maßnahmen wurden bereits abgeschlossen: Das alte Gebäude wurde entkernt und bis auf den Kriechkeller abgebrochen.

Zimmer-, Dachdecker-, Maurer- und Fensterbauarbeiten werden bis Ende des laufenden Jahres abgeschlossen sein. Anfang des nächsten Jahres beginnt dann der Innenausbau. Die endgültige Fertigstellung wird bis Mitte März 2021 angestrebt. Derzeit sind Architekt Sascha Werth und Gemeindeverwaltung optimistisch, diesen Zeitplan zur Übergabe einhalten zu können, heißt es in der Pressemitteilung der Gemeinde Senden.

Die Umsetzung der Maßnahme erfolgt in enger Abstimmung mit der Schulleitung, insbesondere hinsichtlich des Schutz- und Hygienekonzeptes der Schule. Während der Bauarbeiten stehen den Schülerinnen und Schülern WC-Container als Ersatz auf dem Schulhof zur Verfügung.

Die Kosten für das neue Toilettengebäude betragen circa 356 000 Euro. Rund 100 000 Euro erhält die Gemeinde an Fördermitteln aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz Nordrhein-Westfalen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7696406?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker