Ehrenamtlicher Einsatz trifft auf rege Nachfrage
Bürgerbus begrüßt den 50 000. Fahrgast

Senden -

Der Bürgerbusverein begrüßte den 50 000. Fahrgast. Woran sich zeige, wie sehr das ehrenamtliche Engagement, das insbesondere das Fahrerteam leiste, von der Bevölkerung angenommen wird, hieß es zum Jubiläum.

Donnerstag, 03.12.2020, 11:58 Uhr aktualisiert: 03.12.2020, 16:22 Uhr
Jubiläumsfahrgast Herta Tiemann wurde von
Jubiläumsfahrgast Herta Tiemann wurde von Foto: Bürgerbusverein

Der Bürgerbus Senden erfreut sich seit Aufnahme des Fahrbetriebs im August 2017 großer Beliebtheit. Jetzt, nach dreieinviertel Jahren, erreicht er die stattliche Marke von 50 000 Fahrgästen. Den Jubiläumsfahrgast, Herta Tiemann aus Bösensell, begrüßte der Bürgerbusvorstand am Mittwoch am Sendener Busbahnhof.

Mit dem Bus um 14.41 Uhr aus Bösensell kommend war die Überraschung für Tiemann groß, heißt es in der Pressemitteilung des Bürgerbusvereins. Sie wurde von den Vorstandsmitgliedern Klaus Dallmeyer (Vorsitzender), Reinhard Stach (Fahrdienstleiter) und Ludger Fühnen (Kassenwart) begrüßt. Aber nicht nur das.

Der Vereinsvorsitzende überreichte dem Jubiläumsfahrgast einen Sendener Geschenk-Gutschein im Wert von 50 Euro, der bei allen Mitgliedern des Gewerbevereins eingelöst werden kann. Erfreut nahm Herta Tiemann den Gutschein entgegen und bedankte sich beim Vereinsvorstand. „Ich nutze den Bürgerbus regelmäßig für Fahrten nach Senden, um dort Einkäufe und andere Erledigungen zu machen. Ohne den Bürgerbus wäre ich auf andere angewiesen. So bin ich unabhängig. Besonders schätze ich mit meinen 95 Jahren und Rollator die große Hilfsbereitschaft der Fahrerinnen und Fahrer“, so Tiemann.

Spitzenwerte auch im kreisweiten Vergleich

Die Fahrgastzahlen des Sendener Bürgerbusses sind in der Tat respektabel, wie es in der Mitteilung weiter heißt. Mit rund 18 000 Fahrgästen im Jahr 2019 ist der Bürgerbus Senden der fahrgaststärkste Bürgerbus der neun Bürgerbusvereine im Kreis Coesfeld. Für Dallmeyer ist die Fahrgastzahl vor allem auch eine großartige Anerkennung der ehrenamtlichen Tätigkeit im Bürgerbusverein. Von montags bis freitags ist der Bürgerbus von 7.30 bis 19.10 Uhr in Senden und seinen drei Ortsteilen unterwegs, gefahren von ehrenamtlich tätigen Fahrerinnen und Fahrern. „Das ist ein außerordentliches Engagement – mehr als 3500 Stunden ehrenamtliche Tätigkeit, die man nicht hoch genug würdigen kann. Ein großer Dank gilt daher allen Ehrenamtlichen im Bürgerbusverein, allen voran den Fahrerinnen und Fahrern“, so Dallmeyer.

Bürgermeister Sebastian Täger gratuliert dem Bürgerbusverein zum 50 000. Fahrgast. „Was für eine großartige Leistung! Die vielen Fahrgäste belegen auf beeindruckende Weise das Erfolgskonzept des Vereins: Bürger fahr´n für Bürger – und zwar so, wie es hier vor Ort in unserer Gemeinde nachgefragt wird“, freut sich Täger über die hohe Akzeptanz. „Ich wünsche allen Fahrgästen und ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern weiterhin viel Freude und eine allzeit gute Fahrt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7706452?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker