Förderprogramm Photovoltaik
Von der Gemeinde was „oben drauf“

Senden -

Wer eine private Photovoltaikanlage errichten will, kann auf Förderung aus einem Topf der Gemeinde hoffen. Der Förderantrag muss aber vor Auftragsvergabe gestellt werden.

Freitag, 08.01.2021, 12:38 Uhr aktualisiert: 08.01.2021, 17:29 Uhr
Private Solaranlagen und Speicher können von der Gemeinde Senden gefördert werden.
Private Solaranlagen und Speicher können von der Gemeinde Senden gefördert werden. Foto: Matthias Ahlke

Die Nutzung der Sonnenenergie mit Hilfe von Photovoltaikanlagen und Speichern ist ein wichtiger Baustein für die Energiewende und den Klimaschutz. Große Potenziale gerade bei privaten Wohnhäusern sind auch in der Gemeinde Senden bisher noch ungenutzt.

Deshalb wurde – wie berichtet – im Ausschuss für Klimaschutz, Umwelt und Mobilität am 1. Dezember eine Förderung von Photovoltaikanlagen und Speichern auf oder an privaten Wohngebäuden beschlossen. Die gesamte Fördersumme des Programms, mit der pri-vate Investitionen unterstützt werden können, beträgt zunächst 50 000 Euro.

Am 15. Januar tritt die Förderrichtlinie in Kraft. Anträge können ab sofort schriftlich an die Gemeinde Senden (FB IV Planen, Bauen, Umwelt, Münsterstraße 30, 48308 Senden oder per E-Mail an pv-senden@senden­westfalen.de) gestellt werden. Die Antragsunterlagen können auch online abgerufen oder auf Anfrage im Rathaus abgeholt werden.

Voraussetzung für die Förderung ist, dass sich die Gebäude im Gemeindegebiet befinden. Pro Grundstück kann nur eine der drei folgenden Möglichkeiten gefördert werden. Die Installation einer neuen Photovoltaikanlage auf einem Wohngebäude; die Installation einer neuen Photovoltaikanlage mit Speicher auf einem Wohngebäude sowie die In­stallation eines neuen (Batterie-) Speichers zu einer bestehenden Photovoltaikanlage auf einem Wohngebäude.

Dabei wird eine neue in­stallierte Photovoltaikanlage mit je 100 Euro pro kWp, maximal jedoch 500 Euro gefördert. Ein (Batterie-) Speicher wird ebenfalls mit 100 Euro pro kW, höchstens jedoch mit 500 Euro bezuschusst.

Förderzusage nur vor Auftragserteilung: Mit dem Vorhaben darf noch nicht begonnen worden sein. Eine Auftragserteilung gilt als Maßnahmenbeginn.

www.senden-westfalen.de/  pv-foerderung

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7757050?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker