Bakenstraße wird ab 8. März umgebaut
Fließender Übergang vom Kanalplatz zur Münsterstraße

Senden -

Die Gemeinde Senden beginnt am 8. März (Montag) mit der Umgestaltung der Bakenstraße. Die Arbeiten sollen bis zum Herbst abgeschlossen werden. 13 Parkplätze sollen kurz vor dem Kanalplatz entstehen.

Montag, 01.03.2021, 10:58 Uhr aktualisiert: 01.03.2021, 11:00 Uhr
Die Bakenstraße wird neugestaltet, so dass ein nahtloser Übergang vom Klinkerpflaster des Kanalplatzes entsteht. Die Arbeiten sollen am 8.März (Montag) beginnen.
Die Bakenstraße wird neugestaltet, so dass ein nahtloser Übergang vom Klinkerpflaster des Kanalplatzes entsteht. Die Arbeiten sollen am 8.März (Montag) beginnen. Foto: Siegmar Syffus

Im Rahmen des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) wurden im Ortsteil Senden bereits eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt, beispielsweise die Neugestaltung des Kirchplatzes, der Eintrachtstraße, des Platzes am Laurentiusbrunnen sowie des Kanalplatzes und der Promenade am Dortmund-Ems-Kanal. Das Konzept, welches seit 2014 vorliegt, umfasst 53 Einzelprojekte und stellt eine Art Handlungsanleitung für die zukünftige städtebauliche Entwicklung dar, teilt die Gemeinde Senden mit.

Als nächste Maßnahme aus dem ISEK soll die Bakenstraße neugestaltet werden. Ab dem 8. März (Montag) starten die Arbeiten, die voraussichtlich bis zum Herbst abgeschlossen sein werden, heißt es weiter.

Marcus Thies aus dem Fachbereich Planen, Bauen und Umwelt, betreut dieses Projekt. Er erklärt, welche Arbeiten konkret anstehen: „Wir werden die Bakenstraße neugestalten. Dazu wird der komplette Straßenbelag aufgenommen und durch ein Klinker-Pflaster ersetzt. Dabei handelt es sich um das gleiche Material, das auch auf dem St. Laurentius Kirchplatz und in der Eintrachtstraße verwendet wurde. Allerdings werden die verlegten Steine so gemischt, dass die Pflasterung vom dunkel gepflasterten Kanalplatz aus in Richtung Münsterstraße im Verlauf langsam heller wird. So schaffen wir den Übergang zu dem Farbton, der auf dem Kirchplatz zu sehen ist“, heißt es in der Mitteilung der Gemeinde Senden.

Darüber hinaus werden im Bereich der Einmündung in die Münsterstraße einige Sitzmöglichkeiten errichtet. Außerdem sehen die Pläne den Bau von 13 Parkplätzen im Bereich kurz vor dem Kanalplatz vor.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7843513?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker