Digitaler Senden-Gutschein startet
Kunden werden mit 20 000 Euro Zuschuss belohnt

Senden -

Mit 40 teilnehmenden Betrieben geht der neue, digitale Senden-Gutschein am 1. April (Donnerstag) an den Start. Die Gemeinde unterstützt das Projekt mit 20 000 Euro. In der Anfangsphase gibt es für die Kunden einen Bonus von 20 Prozent on top.

Dienstag, 30.03.2021, 11:47 Uhr aktualisiert: 30.03.2021, 11:50 Uhr
Werben für den neuen, digitalen Senden-Gutschein (v.l.): Sonja Seidler und Niklas Esser von der Sendener Wirtschaftsförderung sowie Manfred Tiemann, Vorsitzender des Gewerbevereins Senden.
Werben für den neuen, digitalen Senden-Gutschein (v.l.): Sonja Seidler und Niklas Esser von der Sendener Wirtschaftsförderung sowie Manfred Tiemann, Vorsitzender des Gewerbevereins Senden. Foto: Siegmar Syffus

Wirtschaftsförderer Niklas Esser und seine Kollegin Sonja Seidler haben in den vergangenen Wochen bei Sendener Unternehmen die Werbetrommel gerührt. Und das mit offensichtlichem Erfolg. Denn der neue, digitale Senden-Gutschein kann zu seinem Start am Donnerstag (1. April) sogleich bei 40 Betrieben eingelöst werden. Unter www.senden-gutschein.de kann jeder Kunde in wenigen Schritten einen digitalen Gutschein kaufen, teilt die Gemeinde Senden mit.

Auf der genannten Internetseite ist zunächst ein gewünschter Betrag zwischen 10 und 250 Euro auszuwählen, der dann per Kreditkarte oder PayPal zu überweisen ist. Abschließend besteht die Möglichkeit, den digitalen Gutschein per E-Mail oder WhatsApp zu verschicken oder selbst auszudrucken.

„Der Gutschein ist aus meiner Sicht ein tolles Geschenk und lohnt sich immer“, wirbt Sonja Seidler für das neue Angebot, das den Einzelhandel stärk und für die Kunden zugleich mit einer attraktiven Option verbunden ist: „Gerade zu Beginn profitieren die Kunden aber durch die Aufstockung des Betrags über eine Förderung noch einmal zusätzlich.“

Damit der Gutschein sich schnell etabliert, hatte der Gemeinderat einen Zuschuss in Höhe von insgesamt 20 000 Euro bewilligt. Davon wird der beim Kauf eigentlich gewählte Betrag der Senden-Gutscheine jeweils um 20 Prozent aufgestockt, bis der Zuschuss vollständig ausgegeben ist. „Wenn ein Kunde also einen Gutschein im Wert von 100 Euro kauft, kann er damit für 120 Euro einkaufen“, so Niklas Esser. Er weist allerdings darauf hin, dass der Erwerb von geförderten Gutscheinen auf 100 Euro pro Person und Woche begrenzt wird, um diesen Zuschuss gerecht auf viele Kunden zu verteilen.

Auch gedruckte Gutscheine im Visitenkartenformat können bei der Gemeinde Senden erworben werden. Diese stehen anders als die Online-Version mit festgelegten Beträgen zur Verfügung: Es gibt sie im Wert von 10, 25, 50 und 100 Euro. Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnungen ist die Ausgabe nach vorheriger Terminabsprache unter gutschein@senden-westfalen.de oder  0 25 97 / 69 97 04 möglich.

Auch den Händlern soll der Einstieg erleichtert werden. Dazu tragen im ersten Jahr Gemeinde, Gewerbeverein und die Sponsoren Sparkasse Westmünsterland und Volksbank Senden eG. die anfallenden Kosten für die Unternehmen. Ab dem zweiten Jahr ist der Gewerbeverein Senden für die Deckung der Kosten verantwortlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7892953?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker