Netzwerk niedergelassener Hausärzte in Senden
Steverhalle wird zum Impfzentrum

Senden -

Das Netzwerk niedergelassener Hausärzte in Senden möchte das Foyer der Steverhalle als Impfzentrum nutzen. Die Vorbereitungen seitens der Gemeinde, die die Liegenschaft gerne zur Verfügung stellt, sind dafür abgeschlossen.

Mittwoch, 14.04.2021, 09:26 Uhr
Im Foyer der Steverhalle richten niedergelassene Hausärzte ein Impfzentrum ein.
Im Foyer der Steverhalle richten niedergelassene Hausärzte ein Impfzentrum ein. Foto: Dirk Frerichmann

Das Foyer der Steverhalle steht als örtliches Impfzentrum zur Verfügung. Dies teilte die Gemeindeverwaltung am Dienstag auf WN-Anfrage mit. Wie berichtet, möchten die niedergelassenen Hausärzte im Ortsteil Senden den Vorraum der Sport- und Veranstaltungshalle nutzen, um die Abwicklung der Impfungen aus ihren Praxen zu verlagern. Das Betreiben des lokalen Impfzentrums könnte am Dienstag (20. April) starten, hieß es weiter. Die Frequenz werde sich entsprechend der Versorgung mit Impfstoff entwickeln. Die Vorbereitungen, das Foyer der Steverhalle dafür zu rüsten, sind abgeschlossen, so die Gemeinde weiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7915410?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker