Maibaum errichtet
Ein Stück weit Normalität wahren

Senden -

Die Party fehlte schon zum zweiten Mal, aber der Maibaum wurde trotzdem am Laurentius-Brunnen aufgestellt.

Donnerstag, 29.04.2021, 18:01 Uhr
Krönender Abschluss: Mit der Drehleiter der Feuerwehr wurde der Kranz von Nils Falk und Volker Sowade an den Maibaum gehängt.
Krönender Abschluss: Mit der Drehleiter der Feuerwehr wurde der Kranz von Nils Falk und Volker Sowade an den Maibaum gehängt. Foto: di

Als der Maibaum stand, zeigte der April aber noch sein tückisches Wetter. Graue Wolken und frische Temperaturen begleiteten am Donnerstag das Aufstellen des gut zehn Meter hohen „Baums“. Dafür zogen Bauhof und die Firma Woort an einem Strang, bis die Feuerwehr mit der Drehleiter für den Abschluss sorgte, indem der grüne Kranz mit Flatterband an der Spitze befestigt wurde.

Für Manfred Tiemann, Vorsitzender des Gewerbevereins Senden, der bei der Maibaum-Aktion mit der Gemeinde kooperiert, ist das Aufrichten des Maibaums wichtig: „Um eine gewisse Normalität zu wahren, wo doch alles weitab von Normalität ist.“ Gilde-Vorstandsmitglied Rüdiger Genius ergänzte, dass die traditionelle Feier und das Ende des Virus herbeigesehnt werden.

https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7942213?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker