Hoffnung auf Feier zum Abbau
Maibaum ziert Bösensells Dorfmitte

Mit tatkräftiger Unterstützung einer Fachfirma wurde der Maibaum in Bösensell aufgerichtet. Die übliche Feier fielt zum zweiten Mal in Folge aus. Gewerbevereins-Vorsitzender Manfred Tiemann äußert dennoch etwas Zuversicht auf Geselligkeit.

Sonntag, 02.05.2021, 15:27 Uhr aktualisiert: 03.05.2021, 17:52 Uhr
Ohne Feier wurde der Maibaum in Bösensell aufgerichtet.
Ohne Feier wurde der Maibaum in Bösensell aufgerichtet. Foto: Gewerbeverein Bösensell

Die Maibaumsonne erstrahlt seit Freitag wieder über Bösensell. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Maibaum abermals ohne Speis und Trank mit Hilfe eines ehrenamtlich zur Verfügung gestellten Kranwagens der Firma Kleinwechter & Bröker in den Ständer gehievt, was Manfred Tiemann , Vorsitzender des Bösenseller Gewerbevereins, als besondere Unterstützung anerkennt. Er schlägt in der Pressemitteilung vorsichtigen Optimismus an: „Vielleicht haben wir die Möglichkeit, den Abbau des Maibaumes mit allem Drum und Dran zu feiern, wenn die Pandemie es wieder zulässt. Das entschädigt zwar nicht, wird aber bestimmt großen Spaß bereiten“, so Tiemann beim Aufbau.

https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7945782?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker