Do., 24.09.2020

Corona-Hotspot in Emsdetten Waren private Feiern Auslöser für den Corona-Ausbruch?

Corona-Hotspot in Emsdetten : Waren private Feiern Auslöser für den Corona-Ausbruch?

Emsdetten - Dreimal ist die Emsdettener Krisenstabs-Delegation am Mittwoch nach Steinfurt zu Sitzungen ins Kreishaus gefahren, um dort die Corona-Lage nach dem  Hotspot-Ausbruch bei der Allfrisch Geflügel-Produktions GmbH (Sprehe-Gruppe, Ex-Finefood) zu besprechen, neue Entwicklungen abzugleichen. Am Donnerstag gab es dann gute und schlechte Nachrichten. [mit Video] Von Christian Busch

Do., 24.09.2020

Arbeitsschutzkontrollgesetz Zäher Kampf um das neue Gesetz in der Fleischindustrie

Arbeitsschutzkontrollgesetz: Zäher Kampf um das neue Gesetz in der Fleischindustrie

Kreis Steinfurt - Ganz aktuell „Allfrisch“ in Emsdetten, davor Westfleisch in Coesfeld oder Tönnies in Rheda-Wiedenbrück – wegen etlicher massiver Corona-Ausbrüche in mehreren Betrieben der Fleischwirtschaft steht die Branche in der Kritik. Ein neues Gesetz soll die Missstände beheben. Doch das trifft im Münsterland auf Widerstand.  Von Michael Hagel


Do., 24.09.2020

Bürgermeister Wilfried Roos 50 Jahre im öffentlichen Dienst „Immer guten Kompass gehabt“

50 Jahre im öffentlichen Dienst, 27 davon an der Rathausspitze in Saerbeck: Jubilar und Bürgermeister Wilfried Roos (rechts) mit seiner Ehefrau Ilona und Gemeindekämmerer Guido Attermeier.

Saerbeck - 50 Jahre her: Wilfried Roos, geboren und aufgewachsen in Lengerich, trat im September 1970 als Auszubildender zum Verwaltungsangestellten beim damaligen Kreis Tecklenburg in den öffentlichen Dienst ein. Nun feierte er Gold-Jubiläum.


Do., 24.09.2020

Pfarrer Ramesh Chopparpu über die Situation in Indien Angst vor dem Verhungern ist groß

Säckeweise Reis und andere Nahrungsmittel verteilt der indische Pfarrer an bedürftige indische Familien. Finanziert wird die Lebensmittelverteilung durch Saerbecker Spendengelder.

Saerbeck/Siddayapalem - Auch im Siddayapalem – der Heimat von Pfarrer Ramesh Chopparpu – bangen viele Menschen angesichts der Corona-Pandemie um ihre Zukunft. Von beh


Do., 24.09.2020

Nordwalder wegen vorsätzlicher Straßenverkehrsgefährdung zu Geldstrafe verurteilt „Der größte Fehler, den ich im Leben gemacht habe“

Nordwalde - Mit zwei Promille Alkohol im Blut hatte der Nordwalder Polizist im Januar einen Verkehrsunfall verursacht – mit schwerwiegenden Folgen: Er verletzte sich so schwer, dass er fünf Tage lang im Koma lag und musste sich nun vor Gericht wegen des Vorwurfs der vorsätzlichen Straßenverkehrsgefährdung unter Alkoholeinfluss verantworten. Von Ralph Schippers


Do., 24.09.2020

Familie Kolthof setzt auf Direktvermarktung Hofladen-Gründung in Corona-Zeiten

Bringen in ihrem Hofladen in Sellen eigene landwirtschaftliche Erzeugnisse und die von Kooperationspartnern an den Verbraucher: Birgit Kolthof (l.) und ihre Tochter Ramona.

Burgsteinfurt - Unter welchen Bedingungen ist das Hähnchen aufgewachsen, dessen Fleisch auf dem Grill brutzelt? Woher stammt der Käse, der auf dem Frühstücksbrötchen liegt? Immer mehr Menschen legen Wert darauf, möglichst viele Informationen über die Herkunft ihrer Lebensmittel zu erhalten. Im Idealfall wollen sie Produkte beim Erzeuger selbst kaufen. Von Ralph Schippers


 

Do., 24.09.2020

Dortmunder muss wegen Nötigung 2400 Euro zahlen A 1: Gefährliches Autorennen über 50 Kilometer

Greven/Steinfurt - Dramatische Szenen auf der Autobahn. Gefährliche Überholmanöver bei hoher Geschwindigkeit und Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer. Das alles wurde jetzt vor dem Steinfurt Amtsgericht verhandelt. Von Matthias Lehmkuhl


Do., 24.09.2020

Chöre in Corona-Zeiten: Proben laufen an „Das hat wirklich gefehlt“

Auftritte vor Publikum (hier: die „Mixed Voices“ 2018 in der Franziskuskirche) wird es für die Chöre bis auf Weiteres wohl nicht geben. Umso höher ist der Wert der Proben für die Gemeinschaft.

Reckenfeld - Dass Singen mal als gefährliches Hobby gelten würde, war vor sechs Monaten undenkbar. Nach langer Corona-Pause steigen die Chöre nun wieder ein – auch der Gemeinschaft wegen. Von Oliver Hengst


Do., 24.09.2020

Startschuss für zwei neue Wanderrouten Plätze mit toller Aussicht

Friedhelm Greiwe schraubt die Schildchen mit den neuen Routen-Hinweisen neben der Remise auf dem Geländes des Altenberger Heimvereins an.

Altenberge - Wandern vor der eigenen Haus – das ist natürlich schon immer in Altenberge möglich. Doch nun gibt es zwei ausgeschilderte Wanderrouten. Am Gelände des Heimathauses wurden nun zwei entsprechende Routen-Hinweise angebracht. Die beiden Wanderwege heißen „Speicherrunde“ und „Kirchblickrunde“. In der „Langversion“ beträgt die Streckenlänge etwa zehn Kilometer. Von Rainer Nix


Do., 24.09.2020

Aufwertung der Friedensroute Hörstationen bieten Infos in drei Sprachen

Auf der Friedensroute befahren Radler Weltgeschichte. Neuerdings können sie an Hörstationen etwas über die Geschichte erfahren, unter anderem in Tecklenburg.

Tecklenburg/Tecklenburger Land - Der Verein Münsterland hat den Radweg Friedensroute aufgewertet. Wer mit der Fietse den Spuren der Boten, die im Dreißigjährigen Krieg zwischen den Delegationen hin und her ritten, folgt, erhält an zwölf Hörstationen jetzt auch akustische Informationen zum damaligen Geschehen.


Do., 24.09.2020

Ingeborg Mildenberg überlebte als Einzige ihrer Familie den Holocaust Nach Konvertierung als Nonne im Krankenhaus

Ingeborg Mildenberg auf einem Foto aus dem Jahr 1938.                     

Lengerich - Als einziges Mitglied ihrer Familie hat Ingeborg Mildenberg den Holocaust überlebt. Geboren wurde sie am 24. September 1920 in Lengerich. 1939 verließ sie Deutschland, ging nach Schottland und später in die USA. Dort konvertierte die Jüdin zum katholischen Glauben und wurde Ordensschwester. Von Bernd Hammerschmidt


Do., 24.09.2020

Unfall: Autofahrerin fährt gegen Hausfassade 19-Jährige wird schwer verletzt

Gegen die Fassade eines Wohn- und Geschäftshauses fuhr eine junge Frau.

Nordwalde - Eine junge Frau fuhr mit ihrem Fahrzeug frontal gegen eine Hausfassade. Dabei wurde sie schwer verletzt. Von keb


Do., 24.09.2020

Gibt es einen Ersatz für die Rote-Mühle-Partys der KI? Neuer Vorstand: Drei für einen

Eine Erinnerung an Höhepunkte der KI-Zeit: Günther Hill (l.) übergibt die Fotokollage an Egon Koling (M.).

Greven - Egon Koling hat die KI geprägt. Der Mann war so aktiv, dass er gleich drei Nachfolger braucht. Von Günter Benning


Do., 24.09.2020

Zwei Wochen „Stadtradeln“-Aktion 222 Fahrradfahrer sammeln Kilometer

Die Nordwalder Gemeindeverwaltung stellt beim „Stadtradeln“ ebenfalls ein Team. Klimaschutzmanagerin Vera Edeling (l.) zog jetzt ein positives Zwischenfazit der Aktion.

Nordwalde - Zwei Drittel der „Stadtradeln“-Aktion sind vorbei, Zeit für eine Zwischenbilanz. „Dafür, dass es das erste Jahr ist, bin ich absolut zufrieden“, sagt Klimaschutzmanagerin Vera Edeling, die die Kampagne in Nordwalde begleitet. 222 Radler haben bereits mehr 25 000 Kilometer gesammelt. Von vera


Do., 24.09.2020

Zum Jahresende fehlen zwei große Märkte in der Stadt Verknappung am Lebensmittel-Markt

Der K+K-Markt im Hansa-Viertel soll zum Jahresende geschlossen werden.

Greven - K+K an der Bismarkstraße kämpft ums Überleben. Aber vermutlich muss der Supermarkt Ende des Jahres schließen, weil Edeka einen Marktkauf einrichten will. Ein Engpass auf dem Lebensmittelmarkt. Von Günter Benning


Do., 24.09.2020

Nachtschicht 2020 – mal ganz anders Handy-Glimmen für PBS68

Musikworkshop in der Karderie.

Greven - Es war nur ein kleines illustres Publikum. Aber das hatte Heidenspaß bei der Nachtschicht 2020.


Do., 24.09.2020

Ochtrup einst und heute: Bültstraße in den 1940er Jahren Erinnerungen eines Lausejungen

So in etwa sah die Ecke Bültstraße/Dränke früher aus. Links ist das Alte Rathaus zu sehen.

Ochtrup - Als Kind ist Franz Schappdick mitten in Och­trup aufgewachsen. Der heute 83-Jährige hat noch ganz genau das Straßennetz der Töpferstadt zu dieser Zeit im Kopf. So zum Beispiel auch die Bültstraße. Von Anne Steven, Anne Steven


Do., 24.09.2020

Studie Energieeffizientstandards im Neubau Vorschreiben oder vorschlagen?

Verpflichtende oder freiwillige Vorgaben für Energiestandards bei Neubauten? Die Politik ringt um Antworten. Das Baugebiet an der Pagenstraße ist nicht betroffen.

Tecklenburg - Soll man Bauherren vorschreiben, nach welchem Energiestandard sie ihr Haus zu bauen haben? Oder reichen intensive Gespräche und Hinweise auf Standards und Fördermöglichkeiten? Der Bauausschuss hat keine Antwort gefunden und die Sache an den Rat verwiesen. Von Michael Baar


Do., 24.09.2020

Patric Sohrt über eine sehr besondere Freilichtbühnen-Saison „Zuschauer haben uns gut getan“

Patric Sohrt

Reckenfeld - 3000 Besucher in einer Theatersaison. Das kann man so und so sehen. Patrick Sohrt, neuer Vorsitzender der Freilichtbühne, gewinnt der Zahl positive Seiten ab. Von Oliver Hengst


Do., 24.09.2020

Bewährungsstrafe und Geldbußen für vier junge Männer Mit Baseballschlägern zum Gespräch

Das Amtsgericht Tecklenburg.

Lengerich/Lienen - Angeblich wollten die Beschuldigten mit dem Geschädigten nur ein Gespräch führen. Dabei kamen aber offensichtlich Baseballschläger zum Einsatz. Die Angeklagten bestritten das, aber der Richter schenkte ihnen keinen Glauben und verurteilte sie zu Bewährungsstrafen und Geldbußen. Von Gernot Gierschner


Mi., 23.09.2020

ZOB-Gelände wird neu gestaltet Wohnanlage neben dem Park?

Noch halten hier Busse, in Zukunft soll an dieser Stelle ein Bürgerpark entstehen. Die Planungen für das ZOB-Gelände inklusive Heimatmuseum und dahinterliegendem Parkplatz sind noch im Anfangsstadium. Architekt Reinhard Herrmann stellte sein Konzept für das Gebiet (kl. Bild l.) im Ausschuss vor.

Nordwalde - Wie soll das Gelände des ZOB inklusive Heimatmuseum und Parkplatz künftig aussehen? Damit beschäftigen sich derzeit Planer, Politiker und Einwohner, die ihre Ideen für den geplanten Bürgerpark der Gemeinde mitteilen können. Reinhard Herrmann stellte nun vor, was neben dem Bürgerpark an der Stelle sonst noch entstehen könnte. Von Vera Szybalski


Mi., 23.09.2020

Förderschule des Kreises Steinfurt Peter-Pan-Schule bleibt auch in Coronazeiten als Sprach-Förderschule präsent

Förderschule des Kreises Steinfurt: Peter-Pan-Schule bleibt auch in Coronazeiten als Sprach-Förderschule präsent

Kreis Steinfurt - „Wir wollen die Kinder stark machen“: Wenn Manfred Kleve, Schulleiter der Peter-Pan-Schule, und sein Stellvertreter Markus Horsthemke über die wichtigsten Anliegen ihrer Schule reden, dann verbirgt sich hinter all dem pädagogischen Vokabular immer auch ganz viel Leidenschaft und Engagement. Von Michael Hagel


Mi., 23.09.2020

Rettungsschiff im Mittelmeer: Kirchenkreis kritisiert italienische Behörden „Tote werden in Kauf genommen“

Superintendent André Ost

Lengerich/Tecklenburger Land - Der Evangelische Kirchenkreis Tecklenburg ist Mitglied im Bündnis „United4Rescue“, das das Rettungsschiff „Seawatch 4“ im Mittelmeer betreibt. Das Schiff ist wegen angeblicher Mängel von italienischen Behörden im Hafen von Palermo festgesetzt worden. Dagegen protestiert der Kirchenkreis.


Mi., 23.09.2020

Grünen-Wahlkampf vor dem Bürgerhaus Robert Habeck unterstützt Karl Reinke

Karl Reinke (l.), Bürgermeisterkandidat der Grünen, erhielt gestern prominente Wahlkampfunterstützung aus Berlin: Der Bundesvorsitzende Robert Habeck kam zum Bürgerhaus.

Altenberge - Premiere in Altenberge: Erstmals besuchte Robert Habeck, Bundesvorsitzender Grünen, das Hügeldorf. Habeck tourte gestern durch das Münsterland, um die Bürgermeister-Kandidaten der Grünen zu unterstützen. In Altenberge geht bekanntlich Karl Reinke in die Stichwahl um den Chefsessel im Rathaus. Rund 150 Altenberger kamen zum Bürgerhaus, um Habeck live zu erleben. Von Martin Schildwächter


Mi., 23.09.2020

Anschaffung erspart der Verwaltung künftig viel Arbeit Tablets für die Ratsmitglieder

Tablet statt Papier: Was in vielen anderen Kommunen schon praktiziert wird, soll schon bald auch im Lienener Rat eingeführt werden. Bislang nutzen einzelne Ratsmitglieder mit eigenen Geräten die Möglichkeit, den Papierstapel vor sich zu reduzieren.

Lienen - In der neuen Legislaturperiode werden die Lienener Mandatsträger mit deutlich weniger Papier auskommen als bislang. In seiner letzten Sitzung hat der alte Rat beschlossen, dass Tablets angeschafft werden sollen – und der Verwaltung einen entsprechenden Auftrag erteilt. Von Michael Schwakenberg


Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.