„Musik-Berührt“ für Menschen mit Demenz
Singen, wenn die Sprache geht

Kreis Steinfurt -

Wenn Tamara Ameling, Christina Prigge, Svea Albrecht und Kristina Hoxhaj den Hildegard-Knef-Evergreen „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ anstimmen, füllen sich die Blicke ihrer Zuhörer mit Leben. Die Atmosphäre wandelt sich, wenn auch zunächst fast unmerklich. Oberkörper richten sich langsam auf, wo vorher fast durchweg Frauen in sich zusammengesunken mit abwesenden Blicken auf ihren Stühlen saßen.

Mittwoch, 16.08.2017, 15:08 Uhr

„Musik-Berührt“ – das sind Tamara Ameling, Christina Prigge, Svea Al­brecht und Kristina Hoxhaj. Sie haben ein Programm aus alten Schlagern zusammengestellt. Das neu gegründete Quartett tritt in Senioreneinrichtungen auf, um Menschen, die an Demenz erkrankt sind, mit Musik zu berühren. treten in Senioreneinrichtungen auf, um Menschen mit Demenz ein paar berührende Momente zu schenken.
„Musik-Berührt“ – das sind Tamara Ameling, Christina Prigge, Svea Al­brecht und Kristina Hoxhaj. Sie haben ein Programm aus alten Schlagern zusammengestellt. Das neu gegründete Quartett tritt in Senioreneinrichtungen auf, um Menschen, die an Demenz erkrankt sind, mit Musik zu berühren. treten in Senioreneinrichtungen auf, um Menschen mit Demenz ein paar berührende Momente zu schenken. Foto: privat

Wenn Tamara Ameling , Christina Prigge, Svea Albrecht und Kristina Hoxhaj den Hildegard-Knef-Evergreen „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ anstimmen, füllen sich die Blicke ihrer Zuhörer mit Leben. Die Atmosphäre wandelt sich, wenn auch zunächst fast unmerklich. Oberkörper richten sich langsam auf, wo vorher fast durchweg Frauen in sich zusammengesunken mit abwesenden Blicken auf ihren Stühlen saßen. Manch eines der furchigen Gesichter wird plötzlich von einem strahlenden Lächeln ergriffen. Und dann singt eine alte Dame mit dünner Stimme den Hildegard-Knef-Evergreen mit. Die Nachbarin summt die Melodie. Die Seniorin gegenüber wippt mit den Füßen im Walzer-Takt. Die Augen leuchten.

Das sind die Momente, die für vier jungen Frauen von „Musik-Berührt“ mehr bedeuten als jeder tosende Applaus. Das Quartett aus Nordwalde und Münster hat sich zu einem Musikprojekt zusammengeschlossen. Ihr Ziel ist es, mit ihren Vorträgen Menschen mit Demenz wunderschöne und berührende Momente zu schenken.

Selbst wenn das Sprechen und Spielen nicht mehr möglich ist, bleibt der Gesang oftmals als Mittel der Verständigung für die Betroffenen. Je älter eine Erinnerung, desto später geht sie verloren. „Es ist erstaunlich, wie diese Menschen auf Musik ihrer Kindheit und Jugend reagieren. Sie bekommen einen Zugriff zu ihren Erinnerungen. Sie können die damit verbundenen Gefühle wieder abrufen“, erklärt Svea Albrecht den Ansatz von „Musik-Berührt“. Und weiter: „Musik baut eine Brücke zur Vergangenheit.“

Erst vor zwei Monaten haben sich die Vier kennengelernt. Die Idee hatte Tamara Ameling (40), die als selbstständige Demenzbetreuerin arbeitet und auf der Suche nach engagierten Musikern war. Alles passte auf Anhieb. „Es ist, als würden wir uns schon ewig kennen“, beschreibt Kristina Hoxhaj die Harmonie.

Christina Prigge (36) ist studierte Musikpädagogin. Kirstina Hoxhaj (23) studiert Klavier an der Musikhochschule Münster. Svea Albrecht (23) ist auch in Münster in der Orchester- und Instrumentalmusik mit dem Hauptfach Querflöte eingeschrieben. Sie ist mehrfache Bundespreisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, Stipendiatin der Hochbegabtenförderung der Sparkasse Bremerhaven und mit einem Förderpreis ausgezeichnet worden.

Geprobt wird ebenfalls in Münster. Das Repertoire besteht aus alten Schlagern. „Ich will ’nen Cowboy als Mann“, „Zwei kleine Italiener“, „Tanz mit mir in den Himmel hinein“ zählen zu den Hits. Alles eingängige Melodien, ideal zum Mitsingen, Mitklatschen und Mitschunkeln. Natürlich wird auch zum Tanz aufgefordert.

Bei der Premiere in einem Altenheim in Ennigerloh haben die Frauen getestet, wie sie ihr Publikum erreichen können. Kleine Gesten und Requisiten helfen, einen Zugang zu finden und Erinnerungen zu wecken. Tamara Ameling lacht: „Ich hatte zum ersten Mal in meinem Leben einen Petticoat an.“

So wird Musik zu einem Instrument, Freude zu schenken und zu einem Mittel, Kranke mit viel Einfühlungsvermögen, Spaß und großer Energie zu aktivieren. „So entsteht eine wunderbare Nähe“, sagen die vier Frauen. Ihre Zuhörer blühen auf, lächeln, holen mal tiefer Luft. Während sie sonst fast immer stumm sind, singen sie die Liedertexte und erleben sich als Teil der Gruppe.

Zum Abschluss darf „Auf Wiedersehen“ von Peter Alexander nicht fehlen. Die Senioren winken mit den Händen. Wieder so ein Moment, wie Musik berührt . . .

Zum Thema

„Musik-Berührt“ tourt durch Senioreneinrichtungen im Kreis Steinfurt und im Einzugsbereich von Münster. Weitere Infos gibt Tamara Ameling, ' 0 25 73/92 05 06, E-Mail info@ameling­-bewegt.de.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5081929?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F
Eurobahn wird bestreikt
Zugausfälle im Münsterland: Eurobahn wird bestreikt
Nachrichten-Ticker