Neujahrskonzert im DA Kunsthaus
Jedes Konzert ist etwas Besonderes

Kreis Steinfurt -

Mit dem Neujahrskonzert ist das Programm im DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst eröffnet worden. Das Publikum war begeistert.

Mittwoch, 10.01.2018, 08:01 Uhr

Beim Neujahrskonzert  im Kunstkloster Gravenhorst begeisterte nicht nur das „Glinka Trio“.
Beim Neujahrskonzert  im Kunstkloster Gravenhorst begeisterte nicht nur das „Glinka Trio“. Foto: Kreis Steinfurt (Dorothea Böing)

Mit einem wunderbaren Konzert hat jetzt das DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel das Veranstaltungsprogramm 2018 eröffnet: Hoch talentierte junge Musiker der renommierten Werner Richard-Dr. Carl Dörken Stiftung aus Herdecke boten erstklassige Musik. Winfried Fechner führte auf charmante, informative und augenzwinkernde Weise durch den Abend, heißt es in einem Bericht. Das Neujahrskonzert ist bei seiner großen Fangemeinde dafür bekannt, in jedem Jahr etwas Besonderes zu präsentieren. So durften sich Konzertfreunde diesmal über Mandolinen- und Mundharmonikaklänge sowie Operettenmelodien freuen.

 Lotte Nuria Adler erhielt mit sieben Jahren ihren ersten Mandolinenunterricht und beeindruckte das Publikum mit ihrer virtuosen Fingerfertigkeit. Konstantin Rein­feld ist einer der gefragtesten Mundharmonikaspieler weltweit und sorgte mit seinem emotionalen Spiel für großes Aufsehen. Gemeinsam mit Benyamin Nuss am Flügel präsentierte er ungeahnte Möglichkeiten des Instrumentes in der Klassik.

 Voller Hingabe und Leidenschaft entführten die Sopranistin Emily Dilewski und Mirela Zhulali am Flügel die Konzertbesucher in die Welt der Operettenmelodien. Mit ihrer beeindruckenden, klaren und ausdrucksstarken Stimme faszinierte sie unter anderem mit einer Arie aus der „Fledermaus“ von Johann Strauss.

 Während der Studienzeit in Köln lernte sich das hochklassige und professionelle „Glinka Trio“ kennen. Das internationale Ensemble, bestehend aus Meriam Derck­sen (Klarinette), Seif El Din Sherif (Klavier) und Peter Amann (Fagott) bezauberte das Publikum mit Können und Spielfreude bei Stücken von Mozart und Calace. 

Alle überzeugten mit großem Talent und Begeisterung, die sofort auf die Konzertgäste übersprang. „Ein hervorragender Jahresauftakt“, lautete die einhellige Meinung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5413119?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F
CDU-Urgestein Polenz antwortet Youtuber Rezo
An YouTuber Rezo hat CDU-Politiker Ruprecht Polenz einen offenen Brief geschrieben.
Nachrichten-Ticker