„Connected“-Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahres 2018
Bemerkenswerte Wege, sich auszudrücken

Kreis Steinfurt -

Die beste Nachricht zuerst: Auch 2019 können Mädchen und Jungen im Kreis Steinfurt wieder ihren Kulturrucksack packen. Das Land NRW hat, wie Tilman Fuchs, zuständiger Dezernent in der Kreisverwaltung, mitteilt, eine Förderzusage für das kommende Jahr gegeben. Seit 2014 macht der Kreis Steinfurt mit. Die Fortsetzung kann also vorbereitet werden. Dazu sollen die Kommunen bald mehr Infos bekommen, kündigt die Verwaltung an.

Freitag, 12.10.2018, 14:58 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 11.10.2018, 16:02 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 12.10.2018, 14:58 Uhr
Im Kreishaus zeigt die „Connected“-Ausstellung zum Abschluss des Kulturrucksackjahres einen Querschnitt der Projekte, die in den 24 Kommunen des Kreises stattgefunden haben. Volksbank-Vorstand Dietmar Dertwinkel (r.) aus Greven betonte die Bedeutung der Aktionen. Einige Teilnehmer gaben am Mittwoch Beispiele aus einem Robotik-Projekt, aus einem Malerei-Workshop sowie einem Angebot, Trommelkisten zu bauen.
Im Kreishaus zeigt die „Connected“-Ausstellung zum Abschluss des Kulturrucksackjahres einen Querschnitt der Projekte, die in den 24 Kommunen des Kreises stattgefunden haben. Volksbank-Vorstand Dietmar Dertwinkel (r.) aus Greven betonte die Bedeutung der Aktionen. Einige Teilnehmer gaben am Mittwoch Beispiele aus einem Robotik-Projekt, aus einem Malerei-Workshop sowie einem Angebot, Trommelkisten zu bauen.

Bevor die zehn- bis 14-jährigen Kinder also ein weiteres Mal aufbrechen können, die Kulturlandschaft in der Region zu erkunden, ist am Mittwochabend zunächst einmal das Kulturrucksackjahr 2018 abgeschlossen worden. Im Foyer des Kreishauses wurden jede Menge Säcke ausgepackt. Deren Inhalte geben eine Querschnitt dessen wieder, was von März bis Oktober in den 24 Städten und Gemeinden im Kreis Steinfurt unternommen wurde, um das Kinder- und Jugendkulturland reicher zu machen. Denn, davon sind die Macher überzeugt, kulturelle Bildung kann einen wesentlichen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen leisten. Voraussetzung allerdings ist, dass die Türen zu Kunst und Kultur für alle Kinder und Jugendlichen so früh und so weit wie möglich geöffnet werden.

„Connected“ – Ausstellung zum Kulturrucksackjahr 2018 im Steinfurter Kreishaus

1/16
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle
  • Ausstellungseröffnung zum Abschluss des Kulturrucksackjahrs 2018 im Kreishaus Steinfurt Foto: Drunkenmölle

Das ist gelungen, wie „Connected“, so der Ausstellungsname, eindrucksvoll belegt. In über 100 Projekten wurden der Fantasie und Kreativität freien Lauf gelassen. Es wurde mit den unterschiedlichsten Medien und Materialien experimentiert. Und das mit bemerkenswerten Ergebnissen: Unter anderem ist ein Dokumentarfilm vom „Dicken End“ in Metelen produziert worden, wurde mit Licht gemalt, Eisen geschmiedet, Theater gespielt, es wurde getanzt, gesungen, fotografiert, getöpfert, es wurden Möbel aus Paletten gezimmert, und es wurde sich im „Kunst-Camp Natur“ um die Wiederkehr der Schmetterlinge gekümmert. Tafeln beschreiben, wie die Ideen umgesetzt worden sind.

Tilman Fuchs dankte allen, die sich mit Rat, Tat und Geld eingebracht haben. Dank galt insbesondere den Volksbanken im Kreis Steinfurt, die den Kulturrucksack wiederum mit 11 000 Euro gefüllt haben. Dietmar Dertwinkel, Vorstand der Volksbank Greven, bezeichnete die Arbeit als unheimlich wertvoll. Der Rucksack sei auch ein Symbol dafür, sich aufzumachen, um Neues zu entdecken. Er diene dazu, sich auf ganz neuen Felder auszuprobieren. Fuchs verwies in diesem Zusammenhang auch darauf, dass die Partnerschaft mit den Volksbanken ebenfalls weitergeführt und die „Connected“-Ausstellung auch in deren Hauptgeschäftsstellen präsentiert wird. Im Steinfurter Kreishaus wird sie bis zum 9. November zu sehen sein.

Zum Thema

Weitere Bilder von der Ausstellungseröffnung online auf der Homepage dieser Zeitung.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6115640?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F
Schneeball sprengt Autoscheibe
Symbolbild.
Nachrichten-Ticker