400 Kontrollen an einem Aktionstag
Polizei nimmt Radfahrer ins Visier

Kreis Steinfurt -

Die Kreispolizeibehörde hat sich anlässlich des Europäischen Tages des Fahrrades am Aktionstag „Fahrrad und Pedelec“ beteiligt. Wie die Behörde mitteilt, sind am Montag im gesamten Kreisgebiet Kontrollen durchgeführt worden.

Dienstag, 04.06.2019, 19:00 Uhr
Die Polizei hat während einer landesweiten Aktion am Montag Fahrrad- und Pedelecfahrer kontrolliert.
Die Polizei hat während einer landesweiten Aktion am Montag Fahrrad- und Pedelecfahrer kontrolliert. Foto: N.N.

Die Kreispolizeibehörde hat sich anlässlich des Europäischen Tages des Fahrrades am Aktionstag „Fahrrad und Pedelec“ beteiligt. Wie die Behörde mitteilt, sind am Montag im gesamten Kreisgebiet Kontrollen durchgeführt worden. Die Verkehrssicherheitsberater haben in Schulen darüber aufgeklärt, welche Gefahren im Radverkehr lauern und was zu einer verkehrsgerechten Ausstattung der Räder gehört.

Mehr als 400 Fahrrad- und Pedelecfahrer sind angehalten worden. Es wurden 74 Verstöße festgestellt. In den meisten Fällen wurde ein Knöllchen geschrieben. Neben technischen Mängeln wurden Verstöße bei der Straßenbenutzung, unter anderem das Fahren auf der falschen Fahrbahnseite, geahndet.

So war auch ein Radfahrer in Westerkappeln unterwegs. Bei der Kontrolle fiel den Beamten zudem auf, dass der Mann offensichtlich zu viel Alkohol getrunken hatte. Der Mann musste pusten. Das Ergebnis: 1,6 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6666219?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F
Nachrichten-Ticker