Jahrestreffen der Ehrenabteilungen der Feuerwehren im Kreis Steinfurt
Auf die Kameraden ist Verlass

Kreis Steinfurt -

Die Altersehrenabteilungen der Feuerwehren haben sich in Hembergen getroffen. Über 500 Kameraden waren der Einladung gefolgt.

Dienstag, 18.06.2019, 16:10 Uhr aktualisiert: 19.06.2019, 16:54 Uhr
Einmal im Jahr sind die Feuerwehr-Senioren aus dem ganzen Kreis zu einem Treffen eingeladen. Am Montag fand es in Hembergen statt. Unter anderem dankte Kreisdirektor Dr. Martin Sommer den Kameraden für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz.
Einmal im Jahr sind die Feuerwehr-Senioren aus dem ganzen Kreis zu einem Treffen eingeladen. Am Montag fand es in Hembergen statt. Unter anderem dankte Kreisdirektor Dr. Martin Sommer den Kameraden für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz. Foto: Keblat

Sie kennen die Truppe noch aus einer Zeit, als die Kameraden noch hauptsächlich ausgerückt sind, um Brände zu löschen. Sie haben unzählige Einsätze bewältigt und an vielen weiteren Veranstaltungen teilgenommen und sind auch heute noch gerne mit dabei: Die Mitglieder der Ehrenabteilungen der Feuerwehren. Am Montag sind rund 530 von ihnen in Hembergen zusammengekommen. Traditionell wurden die ältesten Kameraden besonders geehrt. Einige sind bereits über 90 Jahre alt und bereits seit über 70 Jahren in der Feuerwehr .

Einen Großteil ihrer Freizeit haben die Senioren dem freiwilligen Brandschutz in ihrer Kommune gewidmet, waren stets zur Stelle, wenn schnelle Hilfe benötigt wurde und sind auch heute noch gerne mit von der Partie, wenn sie zu dem großen Treffen aller Wehren eingeladen sind, das sie einmal im Jahr an einem Ort im Kreis zusammenführt, um sich auszutauschen und alte Kontakte zu pflegen. Am Montag ging es ins Festzelt nach Hembergen. Dort feiert der örtliche Bürgerverein in den kommenden Tagen sein 100-jähriges Bestehen.

Treffen der Ehrenabteilungen der Feuerwehren im Kreis Steinfurt

1/9
  • Jahrestreffen der Ehrenabteilungen der Feuerwehren im Kreis Steinfurt in Emsdetten-Hembergen Foto: Jens Keblat
  • Jahrestreffen der Ehrenabteilungen der Feuerwehren im Kreis Steinfurt in Emsdetten-Hembergen Foto: Jens Keblat
  • Jahrestreffen der Ehrenabteilungen der Feuerwehren im Kreis Steinfurt in Emsdetten-Hembergen Foto: Jens Keblat
  • Jahrestreffen der Ehrenabteilungen der Feuerwehren im Kreis Steinfurt in Emsdetten-Hembergen Foto: Jens Keblat
  • Jahrestreffen der Ehrenabteilungen der Feuerwehren im Kreis Steinfurt in Emsdetten-Hembergen Foto: Jens Keblat
  • Jahrestreffen der Ehrenabteilungen der Feuerwehren im Kreis Steinfurt in Emsdetten-Hembergen Foto: Jens Keblat
  • Jahrestreffen der Ehrenabteilungen der Feuerwehren im Kreis Steinfurt in Emsdetten-Hembergen Foto: Jens Keblat
  • Jahrestreffen der Ehrenabteilungen der Feuerwehren im Kreis Steinfurt in Emsdetten-Hembergen Foto: Jens Keblat
  • Jahrestreffen der Ehrenabteilungen der Feuerwehren im Kreis Steinfurt in Emsdetten-Hembergen Foto: Jens Keblat

Zum Auftakt des Nachmittages gab es einige Grußworte, darunter Reden von Emsdettens Bürgermeister Georg Moenikes, Kreisdirektor Dr. Martin Sommer, Kreisbrandmeister Ralph Raphael Meier, MdL Christina Schulze Föcking, von Manfred-Kleine Niesse, Vorsitzender des Verbandes der Feuerwehren im Kreis, und Dirk Kleiböhmer von der Bezirksregierung Münster. Sie alle stießen ins selbe Horn: Die freiwilligen Feuerwehren sind unverzichtbar, die personelle und materielle Ausstattung müsse stimmen und während die Nachwuchsförderung oberste Priorität haben müsse, gelte es ebenso, den Mitgliedern der Ehrenabteilungen für ihren Einsatz zu danken. Die wichtigste Botschaft des Tages: „Die Bürger können sich stets auf die Feuerwehr verlassen“, so Kreisdirektor Sommer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6703818?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F
Familie kämpft gegen Schimmel in gemietetem Haus
Klaus Baveld von „Menschen in Not“ begutachtet den Schaden.
Nachrichten-Ticker