Vorfreude
Wer folgt auf Markus Zumbusch?

Laer-HOlthausen -

Auf ihr Schützenfest am kommenden Wochenende freut sich die St.-Atnonius-Bruderschaft Beerlage. Am kommenden Samstag (17. August) ermittelt diese den Nachfolger des noch amtierenden Königs Markus Zumbusch. Nach dem Gottesdienst, den Pfarrer Andreas Ullrich mit der Bruderschaft im Festzelt feiert, werden Jubilare geehrt.

Mittwoch, 14.08.2019, 16:36 Uhr aktualisiert: 15.08.2019, 15:28 Uhr
Die Fahnen und Banner kündigen das Schützenfest in der Beerlage an.
Die Fahnen und Banner kündigen das Schützenfest in der Beerlage an.

Auf der Beerlage wird am Wochenende Schützenfest gefeiert. Bevor die Mitglieder der St.-Antonius-Bruderschaft am Samstag (17. August) dem Holzvogel zu Leibe rücken, um einen Nachfolger für Markus Zumbusch zu finden, stehen für sie allerdings noch diverse Termine an. So heute das Treffen um 19 Uhr bei Thumann, um Grün zu holen.

Der Freitag (16. August) beginnt um 17 Uhr mit dem Zelt und dem Schmücken der Schützenwiese. Anschließend geht es zum gemütlichen Teil mit einer „After-Schmückparty“ über.

Der Samstag beginnt mit einer Schützenmesse im Festzelt, die Präses Andreas Ullrich hält. Für die musikalische Begleitung des Gottesdienstes sorgt der Evangelische Posaunenchor Borghorst-Horstmar-Laer.

Nachdem im Anschluss gegen 14 Uhr beim Antreten einige Jubilare geehrt werden, marschieren die Schützen in Begleitung des Spielmannszugs „Grinkenschmidt“ aus Altenberge zur Vogelstange. Während des Vogelschießens gibt es eine große Tombola mit attraktiven Preisen und eine Hüpfburg für den Nachwuchs. Außerdem wird in der Gaststätte „Thumanns Mühle“ Kaffee und Kuchen angeboten. Traditionell verteilt dort die (noch) amtierende Königin Paula Holtkötter ihre „Königinnentorte“.

Nachdem das Federvieh zu Boden gegangen ist, führen die Kinder dem neuen Königspaar zu Ehren ihren Fahnenschlag vor. Um 19.30 holen die Schützen die Königinnen und Ehrendamen von Familie Bücker ab, damit gegen 20.30 Uhr die Polonaise beginnen kann. Die Live-Band „Motion“ sorgt beim anschließenden Königsball für Stimmung.

Nach einer kurzen Nacht treten die Schützen am Sonntag (18. August) um 11 Uhr zum traditionellen „Ziegenschießen“ an. Dabei handelt es sich um ein Vogelschießen, bei dem jede(r), ob Mitglied oder nicht, auf den Vogel schießen und von der Stange holen kann. Nach einem Mittagessen wird das Schützenfest gemütlich ausklingen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6849294?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F
Nur wenig Armut im Münsterland
Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft: Nur wenig Armut im Münsterland
Nachrichten-Ticker