Appell an Eltern
Steinfurter Kreispolizei rät: i-Dötze sollen ihren Schulweg üben

Kreis Steinfurt -

Die i-Dötzchen im Kreis Steinfurt gehen in der nächsten Woche zum ersten Mal zur Schule. Und damit sie immer gut und sicher dort ankommen, sollten die Eltern mit ihren Kindern den Weg üben. Dazu rät die Kreispolizeibehörde Steinfurt und gibt ein paar Tipps

Donnerstag, 22.08.2019, 16:48 Uhr
Appell an Eltern: Steinfurter Kreispolizei rät: i-Dötze sollen ihren Schulweg üben
Foto: ADF

Die i-Dötzchen im Kreis Steinfurt gehen in der nächsten Woche zum ersten Mal zur Schule. Und damit sie immer gut und sicher dort ankommen, sollten die Eltern mit ihren Kindern den Weg üben. Dazu rät die Kreispolizeibehörde Steinfurt und gibt ein paar Tipps: Der kürzeste Schulweg ist vielleicht der schnellste, aber nicht immer der sicherste. Um Gefahrenstellen sollte ein Bogen gemacht werden. Gut seien immer Straßen mit Gehwegen, Kreuzungen mit Fußgängerampeln oder Mittelinseln und gut beleuchtete Straßen. Die Eltern sollten ihren Kindern zeigen, dass sie vor dem Überqueren einer Straße den Verkehr genau beobachten – auch an Zebrastreifen. Sollten sich dort Autos nähern, sei es am besten, wenn die Kinder so lange warten, bis das Auto steht. Der Schulweg sollte im Vorfeld mehrfach geübt werden. Die Begleiter sollten nicht mit Lob und Anerkennung sparen: „Haben Sie das Gefühl, Ihr Kind macht seine Sache gut, tauschen Sie einfach mal die Rollen und lassen Sie sich den Weg von Ihrem Kind erklären. Dann sind Sie sicher, dass Ihr Kind alles verstanden hat.“

Zum Thema

Wer noch weitere Fragen hat, kann sich an die Verkehrssicherheitsberater der Polizei wenden. Sie sind über die örtlichen Polizeiwachen erreichbar.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6866324?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt Klimaschutz-Paket
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt im Gespräch mit unserer Zeitung die Beschlüsse des Klimakabinetts.
Nachrichten-Ticker