Altenberge
Eine Frage: Warum?

Freitag, 07.03.2008, 20:03 Uhr

Stellen wir uns mal vor, der Chef bei Coca Cola käme auf die Idee, den Weltkonzern in Pepsi umzubennen. Damit die durstigen Brausefans aber immer noch wissen, dass sie gerade ihr geliebtes braunes Zuckerwasser trinken, stände auf jeder Flasche „ehemals Coca Cola“ hinter dem neuen Namen.

Spätestens jetzt stellt der Leser dieses Kommentars die Kaffeetasse beiseite und tippt sich mit dem Zeigefinger an die Stirn. Ist schon klar, kein Unternehmer nimmt freiwillig den Namen des schärsten Konkurrenten an. Erst recht nicht, wenn die eigene Marke ein über Jahrzehnte gewachsenes, positives Image hat, von dem andere Mitbewerber nur träumen können. Aus Marketing-Sicht wäre das der Super-GAU (Größter anzunehmender Unsinn).

Genau der ist vor zwei Jahren über das Jugendorchester hereingebrochen. Musikschule Altenberge hieß das klingende Aushängeschild des Hügeldorfes plötzlich. Dabei gibt es diesen Namen schon lange. Und die dazugehörige, ebenfalls erfolgreich arbeitende Institution natürlich auch. Seitdem steht in jedem redaktionellen Hinweis in dieser Zeitung in Klammern „ehemals Jugendorchester“ beziehungsweise „Zweckverband“. In der Bevölkerung hat sich die neue Bezeichnung nicht durchgesetzt. Was ja nur zu logisch ist. „Musikschule Altenberge e.V./Jugendorchester“, so der offizielle sogar bei Wikipedia nachzulesende Name, ist für den umgangssprachlichen Gebrauch reichlich sperrig. Übrigens sogar für die eigenen Plakate, mit denen im Ort Werbung gemacht wird.

Neue Geldquellen wollten sich die Verantwortlichen der „Musikschule Altenberge in Klammern ehemaliges Jugendorchester“ mit dem Namensverkauf erschließen.

Die dazu notwendige Anerkennung durch den Verband deutscher Musikschulen sei reine Formsache, hieß es damals. Schon beim Blick auf die Internetseite (www.musikschulen.de) ist unter dem Link „qualitätsorientierte Richtlinien“ für den Laien verständlich nachzulesen, dass es für eine Organisation wie die „Musikschule Altenberge in Klammern ehemaliges Jugendorchester“ doch den ein oder anderen Fallstrick gibt. Inzwischen ist es amtlich, das ehemalige Jugendorchester muss beim Musikschulverband draußen bleiben. Geld gibt es also von dort nicht. Die Umbenennung bleibt hingegen. Stellt sich die Frage: Warum? Axel Roll

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/534216?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F698648%2F698674%2F
Nachrichten-Ticker