Altenberge
Bummeln und genießen

Donnerstag, 19.08.2010, 09:08 Uhr

Altenberge - Nach der überwältigenden Resonanz in den vorangegangenen zwei Jahren geht das „ Moonlightshopping “ der Werbegemeinschaft in die dritte Runde. In der Kirchstraße und auf dem Marktplatz haben am 27. August (Freitag) alle Geschäfte von 19 bis 24 Uhr geöffnet. Die Besucher sind zum gemütlichen Schlendern durch die Straßen und Geschäfte eingeladen. „Beschaulichkeit und Genuss stehen beim Moonlightshopping wieder im Vordergrund“, erklärt Organisator Dietmar Dertwinkel .

Wie in den Vorjahren werden die Straßen wieder stimmungsvoll mit Fackeln und Kerzen ausgeleuchtet und laden zum Verweilen ein. Angefangen beim Geschäft Lindenkinder bis hin zum Marktplatz werden die Geschäftsleute nicht nur ihre Waren, sondern auch einige Aktionen und Attraktionen bieten.

So hat Ramona Werner von den Lindenkindern einen Profi engagiert, der gratis den Kindern professionelle Tattoos schminkt, die später auch ganz sicher wieder zu entfernen sind. Außerdem wird es Bratwurst und Bier geben. Und nicht nur dort. Christian Haft wird auf dem Kirchplatz für ausreichend Getränke sorgen, das neue Restaurant „Prachtstück“ wird sich ebenfalls beteiligen. Die CDU feiert an diesem Abend ihr Don-Camillo-Fest und auf dem Marktplatz wird das Skulptura mit einem Außenstand dabei sein. Das Gartencenter präsentiert sich und zahlreiche Geschäftsleute planen Rabattaktionen. Der Verein „Casa Nova“ ist derweil mit einem Cocktailstand auf dem Marktplatz vertreten. Dort wird auch die Band „Manga Maluka“ spielen. Auf der Kirchstraße wird außerdem der Buchhandel Janning eine Bastelaktion für Kinder anbieten. Pfarrer Dr. Josef Wieneke öffnet den Kirchturm der Pfarrkirche, der wieder bestiegen werden kann, und Susanne Opp-Scholzen öffnet die Türen des Ladenlokals, in dem die Figuren des Skulpturenausstellung stehen. „Das Ammenhaus ist ebenfalls geöffnet“, freut sich Dietmar Dertwinkel. Weniger erfreut ist er über die Ankündigung der Nordwalder Werbegemeinschaft, am gleichen Tag eine Sommernacht zu veranstalten, die dem Angebot Altenberges sehr ähnlich ist. „Wir machen das seit drei Jahren mit einem festen Termin“, sagt Dertwinkel. Warum die Nordwalder Werbegemeinschaft ihr Fest nun vorgezogen habe, wisse er nicht. „Es ist aber absolut ärgerlich“, so Dertwinkel, der das Gespräch mit dem Vorstand in Nordwalde suchen wird. Dertwinkel: „Ich dachte, es sei auch in Nordwalde klar gewesen, dass das unser Termin ist.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/162495?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F698605%2F698610%2F
Nachrichten-Ticker