„Dieselgespräche“ inklusive
2. Altenberger Oldtimertreffen vom 24. bis zum 26. August am Schlepper- und Gerätemuseum

Altenberge -

Es wird ein großes Spektakel für alle Oldtimer-Freunde: Nach der erfolgreichen Premiere vor zwei Jahren organisiert das Schlepper- und Gerätemuseum vom 24. bis 26. August (Freitag bis Sonntag) das 2. Altenberger Oldtimertreffen. „Uns liegen bereits 500 Anmeldungen vor“, sagt Cheforganisator Adolf Harenbrock, der zusammen mit Franz Sundorf, Erster Vorsitzender des Schleppermuseums, das Programm vorstellte.

Freitag, 20.07.2012, 15:07 Uhr

„Dieselgespräche“ inklusive : 2. Altenberger Oldtimertreffen vom 24. bis zum 26. August am Schlepper- und Gerätemuseum
Blicken zuversichtlich auf das 2. Altenberger Oldtimertreffen, das vom 24. bis 26. August stattfindet: Franz Sundorf (l.) und Adolf Harenbrock. Foto: mas

Noch bis zum 31. Juli besteht die Möglichkeit, sich für das dreitägige Treffen anzumelden. Bei der ersten Auflage in 2010 waren es 530 Teilnehmer. Harenbrock : „Wir können maximal 750 Anmeldungen entgegennehmen.“ Und das ist schon eine stattliche Zahl. Auf einem Acker hinter dem Museum wird ein riesiges Fahrerlager aufgeschlagen, denn viele der Gäste bringen ihren Wohn- oder umgebauten Bauwagen mit, um drei Tage lang das Flair zu genießen und reichlich „ Dieselgespräche “ zu führen, wie es während des Kameradschaftsabends zum Auftakt am 24. August (Freitag) ab 20 Uhr geplant ist. Die Oldtimerfreunde kommen aus dem gesamten Münsterland sowie dem Ruhrgebiet und dem Osnabrücker Raum – und zwar mit dem Trecker, Auto oder dem Motorrad. Das bislang älteste Fahrzeug, das sich angekündigt hat, ist ein Lanz Bulldog, Baujahr 1934. Beliebt ist das Treffen auch deshalb, weil ein Ersatzteilemarkt viele Oldtimerfans anzieht. Zahlreiche bürokratische Hindernissen sind vom zehnköpfigen Organisationsteam zu bewältigen. Nach dem Unglück während der Loveparade in Duisburg müssen bei Großveranstaltungen zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen berücksichtigt werden. 14 Auflagen macht das Ordnungsamt . Es müssen beispielsweise die Fluchtwege und die Zahl der Rettungssanitäter festgelegt sowie der Ordnerdienst nachgewiesen werden. Auch Gespräche beim Kreis Steinfurt sind erforderlich und eine Vor-Ort-Besichtigung mit Behördenvertretern gehört dazu. Die Gäste dürfen sich an den drei Tagen auf ein „tolles Rahmenprogramm freuen“, kündigen Harenbrock und Sundorf an. Dazu gehören unter anderem Dreschvorführungen, eine „Schoppenparty“ mit Stargast Jan Willem und ein Handwerkermarkt. Des Weiteren werden verschiedene Ausfahrten rund um Altenberge und in die Baumberge angeboten. Der Eintritt beträgt vier Euro. Darin ist ein Freilos für eine Tombola inbegegriffen. Als Hauptgewinn winkt ein Reisegutschein im Wert von 1000 Euro.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1024262?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F698583%2F1164188%2F
Nachrichten-Ticker