BBQ in Altenberge
Grilltreffen mit 30 Männern aus ganz Deutschland

Altenberge -

Drei Tage „Männer, Fleisch und Bier“. Unter diesem Motto treffen sich 30 Grillfreunde aus ganz Deutschland auf Einladung von Ratgar Beckmann. Und sie sind ihrem Motto treu.

Montag, 22.04.2013, 16:04 Uhr

Gestartet wird traditionell mit einer Wurst. „Mit Pflaumencurrysauce und etwas Zimt“, sagt Ratgar Beckmann. 30 Männer aus ganz Deutschland lädt er einmal im Jahr für drei Tage nach Hohenhorst ein, damit sie gemeinsam ihrem Hobby nachgehen können: Grillen. Mit dem, was abendlich in deutschen Gärten passiert, hat das aber nicht viel zu tun.

Die Männer backen Brot, in Gusstöpfen wird mitunter auch schon mal ein Sauerbraten zubereitet, und die Steaks, die auf dem Grill liegen, sind so dick wie ein Unterarm. Und für die Currywurst stehen zehn verschiedene Arten von Wurst zur Verfügung. „Viele wursten selbst“, erklärt Beckmann. Der 45-Jährige betreibt normalerweise einen Shop für Friseurartikel, das Grillen ist sein Hobby.

"Jack the Ribber"

Als  „Jack the Ribber“ hat er sich im Internet bereits einen Namen gemacht. In seinem Blog sind die neuesten Rezepte für jeden zugänglich. Auch die Pflaumencurrysauce mit Zimt.

Mit 40 Jahren hat sich Ratgar Beckmann einen Kugelgrill gekauft. „Ich wollte mal vernünftige Rippchen grillen“, erinnert er sich. Und fing an, im Internet nach entsprechenden Rezepten zu stöbern. „Da landet man automatisch in Amerika“, erzählt er. Ein Jahr lang hat er damals für sich allein gegrillt, dann hat er seine Rezepte in einem Internetforum veröffentlicht. „Die Resonanz war der Hammer“, sagt der 45-Jährige.

Es hat nicht lange gedauert, da hat er die ersten Grillfreunde nach Altenberge eingeladen. Seitdem kommen sie jedes Jahr auf persönliche Einladung. Aus dem Allgäu, aus Hamburg, aus dem Erzgebirge oder aus Haltern am See reisen sie freitags an und sonntags wieder ab. So unterschiedlich ihre Dialekte, so einig sind sie sich ihn ihrem Hobby: „Das ist für uns alle ein Lebensgefühl“, sagt Beckmann.

Die Männer vom Grill

Lange Speisekarte

Das Gefühl beginnt am besagten Grillwochenende schon beim Frühstück und hört spät in der Nacht auf. Jeder bringt regionale Spezialitäten mit, die irgendwann auf den Tisch kommen. Plankenlachs, Labskaus, Bratwurst, T-Bone-Steaks, Brot und Pizza – die Speisekarte ist lang „und auf höchstem Niveau“. Frauen sieht man an diesem Wochenenden nicht. „Nur Männer, Fleisch und Bier“, so Beckmann.

Bierspezialitäten

Gegrillt wird bei allen das ganze Jahr. „Wenn ich Angrillen höre, dann muss ich lachen“, meint einer der Gäste. Es gebe doch nichts Schöneres, als im Erzgebirge im Schnee den Holzkohlegrill anzuzünden und mit einem Glühwein einen schönen Abend zu verbringen. Glühwein gibt es in Hohenhorst nicht, dafür regionale Bierspezialitäten. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1619477?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F1781885%2F1781887%2F
Erdrutschsieg in Münster: Grüne Sensation
Münsters Grüne feiern den Wahlsieg im Rathaus.
Nachrichten-Ticker