Kita Heckenrose belegt 1. Platz
Eine Beziehung zur Natur entwickelt

Altenberge -

Die Kita Heckenrose aus Altenberge hat beim bundesweiten Wettbwerb der Naturschutzjugend den ersten Preis gewonnen. Die kleinen Forscher bauten unter anderem einen Krötenzaun

Dienstag, 25.06.2013, 17:06 Uhr

Isabella, Julius, Marcia, Charlotte, Ada, Paul, Greta, Tristan und Caitlin sind ziemlich stolz: Über 1000 Kinder aus ganz Deutschland folgten dem Aufruf der Jugendorganisation des Naturschutzbundes (Nabu) und erforschten beim Kinderwettbewerb „Gelebter Frühling“ über mehrere Wochen die Frühlingsboten. Die neun Forscher im Alter zwischen fünf und sechs Jahren der Kita Heckenrose aus Altenberge belegten dabei bundesweit den ersten Platz. Zusammen mit ihrer Erzieherin Miriam Schulz bauten sie zum Beispiel einen Krötenzaun, sammelten die Tiere ein, und legten einen Schmetterlingsgarten in ihrem Kindergarten an. „Sie sollten eine Beziehung zur Natur und den Tieren bekommen“, erklärt Schulz. Dass das gelungen ist, davon war auch die Jury bei Deutschlands ältestem Kinderwettbewerb überzeugt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1742109?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F1781885%2F1879999%2F
Nachrichten-Ticker