3. Nordwalde Sommer-Kunstakademie: Ausstellung am Sonntag
Mit Pinsel und Motorsäge

Nordwalde -

„Bisher habe ich auch schon mit Holz gearbeitet, aber nur praktische Dinge hergestellt“, berichtet Franz-Josef Woestmann aus Hansell. Seit Donnerstag lässt er seiner künstlerischen Ader freien Lauf. Mit Stichsäge und Beitel gibt er einer Holzskulptur ihre Form. „Den Kursus hat mir meine Frau zum Geburtstag geschenkt“, freut sich Woestmann. Er nimmt zum ersten Mal teil an der Sommer-Kunstakademie auf dem Bispinghof.

Freitag, 15.08.2014, 16:08 Uhr

Malen nach Handyfotos:
Malen nach Handyfotos: Foto: Sigrid Terstegge

Bei der dritten Auflage versuchen insgesamt 20 Hobbykünstler, sich unter Anleitung von Gottfried Strathmeier, Theodor Rotermund und Bruno Büchel in den Bereichen Holzskulpturen, Grafik und Druck sowie Malerei weiter zu entwickeln. Bis zum morgigen Sonntag werden auf dem Bispinghof noch die Späne fliegen, Pinsel geschwungen und Druckerpressen festgehebelt.

Strathmeier wirft die Motorsäge an und schneidet für Hanne Averhaus aus Nordwalde beherzt eine dicke Scheibe von einem großen Holzknubben ab. „Da braucht man doch ein bisschen Muskelkraft“, meint sie. Aus einem Stamm sol eine fast mannshohe Sechskantschraube entstehen. „Ist schwieriger, als ich zuerst dachte“, so Averhaus. Aber Strathmeier steht ihr und den anderen Teilnehmern mit guten Tipps zur Seite.

Im gelben Haus sind wieder die Drucker eingezogen. Die Ergebnisse ihres ersten Schaffenstages hängen bereits zum Trocknen auf einer Leine. An neuen Druckvorlagen wird fleißig gearbeitet. Aus Holz- oder Linolplatten stechen sie mit feinen Beiteln alles das weg, was beim fertigen Druckergebnis nicht mehr zu sehen sein soll.

Oben im alten Speicher sind Pastellkreide, Aquarell- und Acrylfarbe die Mittel der Wahl, eine weiße Leinwand zu veredeln. Dabei können Postkarten mit bunten Blütenbildern als Vorlage dienen, oder auch mal wie bei Helena Peschkes aus Paderborn ein Handyfoto. Sie spachtelt Acrylfarbe auf die Leinwand. Das Foto eines Mädchens, das mit einem Strohhalm trinkt, wird von Peschkes in ganz eigener Weise farbig umgesetzt. „Und wenn der Handyakku aufgibt – ich hab das Bild auch im Kopf“, stellt sie lachend fest.

Die Sommer-Kunstakademie hat sich inzwischen einen guten Ruf erarbeitet. So kommen die Teilnehmer nicht nur aus Nordwalde oder Altenberge, sondern sogar aus Minden-Lübecke, Dortmund, Beckum, Paderborn und verstärkt aus dem Raum Bielefeld. Dort haben die leitenden Künstler ihren Hauptsitz. Alle genießen das Ambiente des Bispinghofes. Es wird jedes Jahr schöner hier, stellen die fest, die nicht zum ersten Mal dabei sind.

► Am morgigen Sonntag (17. August) sind alle Interessierten von 14 bis 15 Uhr eingeladen, sich die Ergebnisse der 3. Sommer-Kunstakademie anzuschauen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2674662?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F2580335%2F4849290%2F
Grippewelle erreicht Münsterland
Influenza-Fallzahlen sprunghaft gestiegen: Grippewelle erreicht Münsterland
Nachrichten-Ticker