Fotoausstellung „Mit Menschen“
Gastfreundschaft und Schmerz

Altenberge -

Rund 80 Fotos sind seit Sonntag unter dem Titel „Mit Menschen“ im Rathaus zu erleben. Die Kulturbeauftragte Franziska Mahlmann und Ulrike Reifig vom Familienbündnis eröffneten die Ausstellung im Beisein des stellvertretenden Bürgermeisters Manfred Leuker und des stellvertretenden Amtsleiters Theo Teriete. Initiator ist der „Runde Tisch für Asyl und Migration“.

Sonntag, 12.06.2016, 16:06 Uhr

Bei der Ausstellungseröffnung
Bei der Ausstellungseröffnung Foto: nix

Im oberen Stockwerk sind Fotos von Migranten, deren Familien und Paten zu sehen. „Auch im Erdgeschoss des Rathauses ist eine Ausstellungsebene“, so Mahlmann , „dort hängen Bilder, die unter anderem im Cafe International, beim Give & Take-Projekt sowie in der Kleiderkammer entstanden.“

Zur Kamera griffen Georg Niklasch , Jo Pelz, Susanne Opp-Scholzen, Ingrid Weide und Heinz Neimeier. „Das Ganze hat viel Freude bereitet“, so Pelz und Niklasch von der Fotogruppe der Kulturwerkstatt. Es sei sehr berührend gewesen, die Gastfreundschaft der Neuankömmlinge in Altenberge zu erleben. Freundliche Menschen seien hier angekommen, mit Erlebnissen im Gepäck, die oftmals recht schmerzhaft waren.

Kulurwerkstattleiterin Opp-Scholzen stellte das weniger bekannte Kreativ-Projekt „Give & Take“ vor, das in Kooperation mit den Jugendlichen von „Youth of Integration“ durchgeführt wurde. „Es sind Möbel entstanden, es wurde gestrickt, ein offenes Atelier angeboten und mehr“, so die Kulturwerkstattleiterin. Dabei habe Heinz Neimeier mit der Kamera zahlreiche Momente eingefangen.

Die aufschlussreichen Ergebnisse aller Fotosessions können im Rathaus noch bis zum 30. Juni angeschaut werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4074843?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F4849256%2F4849263%2F
Nachrichten-Ticker