Tagesklinik
Umzug steht jetzt bevor

Altenberge -

Im Laufe dieser Woche zieht die Tagesklinik für Psychosomatik von Altenberge nach Emsdetten.

Mittwoch, 28.12.2016, 14:12 Uhr

In diesen Tagen erfolgt der Umzug von Altenberge nach Emsdetten, wo künftig die Tagesklinik für Psychosomatik und Psychotherapie untergebracht sein wird.
In diesen Tagen erfolgt der Umzug von Altenberge nach Emsdetten, wo künftig die Tagesklinik für Psychosomatik und Psychotherapie untergebracht sein wird. Foto: mas

Die Tagesklinik für Psychosomatik und Psychotherapie wechselt „zwischen den Jahren“ ihren Standort von Altenberge nach Emsdetten . Der Umzug wird von den Mitarbeitern der Tagesklinik mit Unterstützung von Kollegen aus verschiedenen Bereichen des Steinfurter Krankenhauses – unter anderem Technik, IT und Verwaltung – umgesetzt.

Derzeit werden die ehemaligen Stationen zwei und vier des Krankenhauses in Emsdetten für die neue Nutzung vorbereitet. Sie waren in dem 1986 errichteten Erweiterungsbau untergebracht. Dieser Pavillon befindet sich hinter dem Hauptgebäude und direkt an der Parkanlage des Gebäudekomplexes. Der Pavillon erhält einen eigenen Zugang in dem Verbindungsflur zwischen Pavillon und Hauptgebäude, sodass Patienten und Mitarbeiter direkt vom Parkplatz aus in die Räume gelangen können. „Die früheren Patientenzimmer auf den beiden Ebenen des Pavillons werden zu Therapie- und Büroräumen umgestaltet“, kündigt Stephan Schonhoven , Sprecher der UKM Marienhospital Steinfurt, in einer Pressemitteilung an.

In der Tagesklinik sind elf Mitarbeiter im therapeutischen Bereich beschäftigt: Fünf Ärzte und psychologische Therapeuten, drei Pflegekräfte und drei Spezialtherapeuten (Ergo-, Sport- und Physiotherapie).

Folgende Krankheitsbilder werden in der Tagesklinik behandelt: Depressive Störungen, chronische Schmerzstörungen seelischer Ursache oder mit seelischen Folgewirkungen; Angststörungen; Anpassungs- und posttraumatische Störungen, Persönlichkeitsstörungen (zum Beispiel Borderline-Störung), somatoforme Störungen (körperliche Symptome psychischer Ursache) und seelische Störungen infolge von körperlichen Krankheiten.

Die Tagesklinik verfügt über 16 Behandlungsplätze. Die Therapiezeiten der Tagesklinik sind festgelegt auf montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr sowie freitags von 8 bis 13 Uhr. Abende, Wochenenden und Feiertage verbringen die Patienten zu Hause. „Der Wechsel von intensiver Behandlung in der Tagesklinik und die Rückkehr des Patienten in die gewohnte häusliche Umgebung ist integraler Bestandteil des Behandlungsangebots der Tagesklinik“, so Stephan Schonhoven. Die Gesamtdauer der Behandlung beträgt acht bis zehn Wochen.

Das stationäre Behandlungsangebot der Abteilung für psychosomatische Medizin wird im Laufe des kommenden Jahres von Laer nach Emsdetten verlegt. Die stationäre Abteilung verfügt dann über 54 Behandlungsplätze.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4525127?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F4849256%2F4849257%2F
Ratsanträge: Autos sollen Bussen weichen
An der Weseler Straße gibt es bereits eine Park-and-Ride-Station. Zahlreiche sollen jetzt hinzukommen.
Nachrichten-Ticker