Frauenschützen
Anke Hünker neue Vorsitzende

Altenberge -

Wechsel an der Spitze der Frauenschützen: Anke Hünker ist neue Vorsitzende. Sie folgt auf Sandra Lammers.

Montag, 13.03.2017, 17:03 Uhr

Der Vorstand der Altenberger Frauenschützen: Neue Vorsitzende ist Anke Hünker (vorne 3.v.l.).
Der Vorstand der Altenberger Frauenschützen: Neue Vorsitzende ist Anke Hünker (vorne 3.v.l.). Foto: sun

Ruckzuck und einstimmig wählten die Frauenschützen Altenberge Anna Hünker zur neuen Ersten Vorsitzenden. „Ich finde es toll, dass Du diese Aufgabe übernimmst“, gratulierte die scheidende Vorsitzende Sandra Lammers ihrer Nachfolgerin.

Fünf Jahre leitete Lammers die Geschicke der Frauenschützen und wollte nun das Amt an eine Schützenschwester übergeben. Auch die weiteren Vorstandswahlen liefen zügig. So wählten die Frauen Silvia Lülf zur Zweiten Schriftführerin, Katharina Nordhoff zum Oberst und Julia Peters zum Adjutanten. IG-Vertreterinnen sind Nicole Niestegge und Ulrike Schräder. Zur Prüfung der Kasse erklärten sich Sandra Lehnert und Stefanie Brüggemann bereit. Neu besetzt wurde das Amt des Hauptmanns durch Isabell Wiesker. Ebenfalls einstimmig sprachen sich die Frauenschützen für Marina Abbenhaus als Erste Schriftführerin und Angelika Brüggemann sowie Silvia Bankstahl als Fahnenträgerinnen aus. Kassiererin Simone Besseling sprach von einer guten Kassenlage, betonte aber gleichzeitig: „Wir müssen unsere Rücklagen weiter aufstocken, denn in acht Jahren steht unser 25-jähriges Bestehen an. Zum Auffüllen der Kasse sind Ideen und Vorschläge von Euch gefragt“, so Besseling.

Mit 169 Mitgliedern sehen sich die Frauenschützen gut aufgestellt, machen aber keinen Hehl daraus, dass sie sich um weitere Mitglieder bemühen wollen. Dass die Schützenschwestern nicht nur beim Schützenfest viel Spaß haben, zeigte der Jahresrückblick von Sandra Lammers. Ein Renner in Altenberge, die Altweiberparty der Frauenschützen bei Bornemann. „Der Saal platzte auch in diesem Jahr wieder aus allen Nähten.“ Weitere Highlights waren die Vorstandsfahrt und die Vereinstour. Die letzte führte die Frauenschützen nach Willingen . Und da die Tour so gut ankam, geht es im September wieder nach Willingen.

Zum Schützenfest am 22. April auf dem Schützenfestplatz der Grinkenschmidter wird Hauptmann Isabell Wiesker um 13.30 Uhr antreten lassen. Nach dem Abholen der neuen Königin startet um 20 Uhr der Festball. Zum Rosenbinden treffen sich die Frauen am 31. März (Freitag) um 19 Uhr in der Gaststätte Bornemann. Die Planwagenfahrt des Vorstands findet am 8. April statt. Am 7. Mai nehmen die Frauenschützen am Sternenmarsch der „Friduwi-Frauen“ in Metelen teil.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4700482?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F4849252%2F4849253%2F
Nachrichten-Ticker