Umweltbewusste Grundschüler
Plastiktüten müssen weg

Altenberge -

Stopp für Plastiktüten! Das haben sich die 54 Kinder der Bis-Mittag-Betreuung (BMB) in der Johannesgrundschule auf die Fahnen beziehungsweise auf die Stofftaschen geschrieben.

Dienstag, 06.06.2017, 18:06 Uhr

Plastiktüten müssen weg dachten sich die Kinder der Bis-Mittag-Betreuung in der Johannesgrundschule. Als Ersatz dienen zu Taschen zusammengenähte Oberhemden der Väter.
Plastiktüten müssen weg dachten sich die Kinder der Bis-Mittag-Betreuung in der Johannesgrundschule. Als Ersatz dienen zu Taschen zusammengenähte Oberhemden der Väter. Foto: ter

Stopp für Plastiktüten! Das haben sich die 54 Kinder der Bis-Mittag-Betreuung (BMB) in der Johannesgrundschule auf die Fahnen beziehungsweise auf die Stofftaschen geschrieben. Schaut man genau hin, so ist leicht zu erkennen, dass viele Väter ein oder mehrere Oberhemden geopfert haben, damit die Kinder beim Einkaufen locker auf die Plastiktüten verzichten können.

Einige Eltern und die Betreuerinnen Doris Füchter, Heike Willers sowie Regina Jansen haben aus den Hemden Taschen genäht. Teilweise sind vorne noch die Knopfreihen zu erkennen und die Brusttasche ist ebenfalls noch dran. Die Kinder haben dann einen weißen Aufnäher selber bunt gestaltet. Jede Stofftasche ist ein absolutes Einzelstück und unverwechselbar.

Doch es wurde nicht nur genäht und gemalt. „Wir haben uns mit dem Thema Umweltschutz und Gefahr für Tiere durch Plastik im Meer beschäftigt“, erzählen Füchter und Willers. „Außerdem kann man die Taschen auch als Schürze beim Backen gebrauchen“, betonen ein paar der Mädchen und hängen sie sich um den Hals. Sie passen!

Ehe die Kinder sich nach der Schule auf den Weg nach Hause machten, verputzten sie zusammen mit den Eltern in dem BMB-Raum den selbst gebackenen Fantakuchen, den sie vormittags bereits produziert hatten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4908288?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker