Krüselfest
Fritz und Antonia neue Regenten

Altenberge -

Das neue Kinder-Königspaar der Krüselgemeinschaft heißt Jonas Fritz und Antonia Trachanas.

Dienstag, 05.09.2017, 18:09 Uhr

Das neue Kinderkönigspaar Jonas Fritz und Antonia Trachanas wurde im Festzelt mit Applaus empfangen.
Das neue Kinderkönigspaar Jonas Fritz und Antonia Trachanas wurde im Festzelt mit Applaus empfangen. Foto: Posmyk

Es war wieder einmal eine rundum gelungene Veranstaltung: Groß und Klein, Jung und Alt – sie alle gehören zur Krüselgemeinschaft und nahmen am vergangenen Wochenende am beliebten Krüselfest teil. Wie immer fand das gemütliche Beisammensein rund um die Krüsellinde statt.

Tradition ist es auch, das am Samstag zu Beginn des Festes der alte König abgeholt wird. Mit dem Bollerwagen und Musik ging es anschließend durch die Siedlung, bevor rund um das Festzelt ein buntes Programm geboten wurde. Insbesondere die Kinder kamen dabei auf ihre Kosten – dafür wurde mit einer Hüpfburg und verschiedenen Spielen gesorgt.

Mit Begeisterung war der Nachwuchs beim „Königswerfen“ dabei. „Es war gar nicht so einfach, einen neuen König zu ermitteln“, sagt Helma Reer vom Organisationsteam im Gespräch mit den WN. Das neue Königspaar heißt Jonas Fritz und Antonia Trachanas. Nach der Proklamation folgte der Ehrentanz der beiden Nachwuchs-Könige. Mit viel Applaus wurde das junge Paar in Empfang genommen. Am Abend sorgte das DJ-Team Jens für beste Stimmung unter den Gästen.

Fortgesetzt wurde das Krüselfest am Sonntagvormittag. Schließlich musste der Nachfolger von Daniel Janning bestimmt werden – für die nächsten zwölf Monate ist nun Ralf Zumrode der „Boss“ der Krüselgemeinschaft. Am Sonntagnachmittag klang das Fest schließlich aus.

Für die Organisation der beiden Tage war ein rund 15-köpfiges Vorbereitungsteam verantwortlich. Bereits jetzt hat die Krüselgemeinschaft einen ganz besonderen Termin vor Augen: 2020 steht das 50. Krüselfest auf dem Programm.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5129491?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Polizei Münster erteilt Auskunft
Polizeipräsidium Münster
Nachrichten-Ticker