Seniorenbeirat
Schnell lobt ehrenamtliches Engagement

Altenberge -

Gaby Schnell, Vorsitzende des Seniorenbeirats, appelliert an die älteren Mitbürger, sich noch mehr im Ort zu engagieren.

Montag, 27.11.2017, 11:11 Uhr

Gut besucht war die Mitgliederversammlung des Seniorenbeirates, die im Saal der Gaststätte Bornemann stattfand.
Gut besucht war die Mitgliederversammlung des Seniorenbeirates, die im Saal der Gaststätte Bornemann stattfand. Foto: sun

„Damit Altenberge auch in Zukunft ein liebens- und lebenswerter Ort bleibt, an dem alle Bürger, also auch wir Älteren uns wohl fühlen können, genügt es nicht, sich nur ein bisschen für die Gesellschaft zu interessieren“. Mit diesen Worten begrüßte Gaby Schnell , Vorsitzende des Seniorenbeirats Altenberge, die zahlreich erschienenen Mitglieder des Altenberger Beirats.

Viele, zum großen Teil auch persönliche Fragen, die nicht nur die ältere Generation betreffen, seien im vergangenen Jahr an den ehrenamtlich aktiven Beirat herangetragen worden. Bei deren Klärung oder auf der Suche nach entsprechenden Lösungen seien Bürgermeister Jochen Paus , wie auch die politischen Entscheidungsträger immer erste Ansprechpartner gewesen.

Dank richtete der Vorstand an die Aktiven aus dem Seniorenbüro, den Aktivkreisen und an die Fahrer des Einkaufsbusses. „Ohne euer ehrenamtliches Engagement liefe nichts“, so Schnell, die noch einmal darauf verwies, dass das Seniorenbüro ins Heimathaus umgezogen ist.

Personell gab es Verschiebungen. So wechselte Bernhard Voss in die Gruppe der Kooptierten und unterstützt Marlies Jansen, die für die Bereiche Tagesreise und Wandergruppe verantwortlich ist.

Beim Klönnachmittag unterstützt nun Anton Liebrand die langjährige Organisatorin Margarete Reifig.

17 Jahre setzte Klaus Seegers die gemischte Seniorensportgruppe wöchentlich in Bewegung. Nun macht er Platz für Jüngere.

Über die zahlreichen zurückliegenden Aktivitäten und der Teilnahme an Informationsveranstaltungen, wie zum Beispiel über die Auswirkungen des Pflegestärkungsgesetzes, berichtete Günter Heine. Abschließend, nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes, berichtete Jochen Paus über die Entwicklung und angedachte Überplanung des Marktplatzes

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5316263?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker