Stühlerücken im Kreistag
Reinhold Beckmann jetzt im Kreistag

Altenberge -

Der stellvertretende Vorsitzende der Ortsunion Altenberge, Reinhold Beckmann (73), wird künftig die Gemeinden Altenberge und Laer im Steinfurter Kreistag vertreten.

Dienstag, 10.04.2018, 10:04 Uhr

Reinhold Beckmann (CDU) rückt als Vertreter des zurückgetretenen Bernhard Baackmann in den Kreistag nach.
Reinhold Beckmann (CDU) rückt als Vertreter des zurückgetretenen Bernhard Baackmann in den Kreistag nach. Foto: Anke Sundermeier

Der stellvertretende Vorsitzende der Ortsunion Altenberge, Reinhold Beckmann (73), wird künftig die Gemeinden Altenberge und Laer im Steinfurter Kreistag vertreten. Bernhard Baackmann, der bei der letzten Kommunalwahl ein Direktmandat in der Kreistagsfraktion erhielt, legte dieses vor einigen Wochen aus persönlichen Gründen nieder. „Damit habe ich nicht gerechnet“, sagt Beckmann, der nun als Vertreter Baackmanns nachrückt und am vergangenen Freitag die Mandatsannahmeerklärung bei Landrat Dr. Klaus Effing abgab. Seit 1972 ist er in der Kommunalpolitik tätig. 23 Jahre lang war der 73-jährige im Altenberger Gemeinderat aktiv. 18 Jahre führte er dabei die CDU-Ratsfraktion. Inzwischen ist er Stellvertreter des CDU-Ortsvorsitzenden Markus Tönsgerlemann. Die Arbeit in der Kreistagsfraktion ist für ihn nicht neu. Er war für die CDU fünf Jahre lang als sachkundiger Bürger im Kreistag aktiv. Neben seinem politischen Engagement ist er ehrenamtlich im Altenberger Vereinsleben engagiert: in der St. Johannes Schützenbruderschaft Altenberge, im Altenberger Heimatverein, der Musikschule Altenberge und der Feuerwehr. Beckmann ist verheiratet und hat mit Ehefrau Maria drei Kinder. Auch zwei Enkelkinder gehören zur Familie. 1998 wurde er wegen seines politischen und gesellschaftlichen Engagements mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5650234?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker