Schulfest der Borndal-Grundschule
Spiel und Spaß für guten Zweck

Altenberge -

Zum Auftakt des Schulfest sangen die Schüler und Lehrer gemeinsam ein Lied.

Sonntag, 06.05.2018, 14:05 Uhr

Mit einem Willkommenslied zum Thema „Miteinander“ begrüßten die Mädchen und Jungen sowie Lehrer der Borndal-Grundschule die zahlreichen Gäste.
Mit einem Willkommenslied zum Thema „Miteinander“ begrüßten die Mädchen und Jungen sowie Lehrer der Borndal-Grundschule die zahlreichen Gäste. Foto: nix

Mit einem fröhlichen Lied, in dem sie das „Miteinander“ aller Menschen beschworen, starteten die Kinder der Borndalschule in ihr Schulfest. Dabei hörte ihnen zahlreiches Publikum zu, das am Schluss der Darbietung reichlich verdienten Applaus spendete. „Miteinander“, so bekräftigte noch einmal die Schulleiterin Dörthe Plettendorf , „ist das Zauberwort.“

Mit dem Lied „Miteinander“ startet das Schulfest der Borndalschule

1/8
  • Ein spannendes Programm hatte die Borndalschule für ihr Schulfest zu bieten. Foto: nix
  • Ein spannendes Programm hatte die Borndalschule für ihr Schulfest zu bieten. Foto: nix
  • Ein spannendes Programm hatte die Borndalschule für ihr Schulfest zu bieten. Foto: nix
  • Ein spannendes Programm hatte die Borndalschule für ihr Schulfest zu bieten. Foto: nix
  • Ein spannendes Programm hatte die Borndalschule für ihr Schulfest zu bieten. Foto: nix
  • Ein spannendes Programm hatte die Borndalschule für ihr Schulfest zu bieten. Foto: nix
  • Ein spannendes Programm hatte die Borndalschule für ihr Schulfest zu bieten. Foto: nix
  • Ein spannendes Programm hatte die Borndalschule für ihr Schulfest zu bieten. Foto: nix

Pate für dieses Motto standen die Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke. Die Klassen der Grundschule erarbeiteten sich im Vorfeld mit einem Aktionstag Kenntnisse über das Wirken Albert Schweitzers und sein Lebensmotto „Ehrfurcht vor dem Leben“.

Mit einem „Laufzettel“ ausgestattet machten sich die Mädchen und Jungen auf den Weg zu einzelnen Stationen, zu denen Dosenwerfen, Torwandschießen, „Das laufende A“ und vieles mehr gehörte. Auch die gute alte „Rollenrutsche“ war mit dabei, ebenso eine „Schminkstation“ der besonderen Art. „Unsere Schminke ist selbst gemacht“ stand dort zu lesen. Umwelt- und hautfreundliche Zutaten waren Baby-Gesichtscreme, Lebensmittelfarbe, Kohletabletten und Speisestärke.

Zwei besondere Attraktionen: die Auftritte der Tanz- und der Zirkus-AG, die große Beachtung fanden. Insgesamt stand das gesamte Fest nicht nur im Zeichen des „Miteinanders“, sondern auch der Kreativität.

„Wir haben in der Vorbereitungsphase auch ein Video aus der Reihe ‚Willi wills wissen‘ geschaut“, so die Schulleiterin. In der auf Sachthemen und alltägliche Begebenheiten ausgerichteten Kindersendung geht’s manchmal auch um Menschen wie Albert Schweitzer. So erfuhren die Kinder, dass der „Urwalddoktor“ vor 100 Jahren ganz Unglaubliches vollbrachte. Er baute im afrikanischen Dschungel gemeinsam mit seinen Patienten ein Krankenhaus.

Auf dem Schulfest gab es Verkaufsstände, die vielfältige Köstlichkeiten anboten. Die Verkäufe und Spenden kommen allesamt den Albert-Schweitzer-Kinderdörfern zugute. So gab es letztlich Spiel und Spaß auch für den guten Zweck.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5713511?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker