Dickes Lob vom Ministerium
„Bündnis des Monats“

Altenberge -

Die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugendeingerichtete Servicestelle hat das Familienbündnis Altenberge e.V. als „Bündnis des Monats September 2018“ ausgezeichnet.

Freitag, 07.09.2018, 11:58 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 07.09.2018, 11:58 Uhr
Das Familienbündnis setzt sich unter anderem für mehr Familienfreundlichkeit ein und bringt immer wieder Jung und Alt zusammen.
Das Familienbündnis setzt sich unter anderem für mehr Familienfreundlichkeit ein und bringt immer wieder Jung und Alt zusammen.

In den vergangenen zwölf Jahren hat das Familienbündnis Altenberge kontinuierlich daran gearbeitet, vor Ort ein familienfreundliches Lebensumfeld zu schaffen. Das Lokale Bündnis für Familie hat hierfür zahlreiche Projekte auf die Beine gestellt, neue Betreuungsangebote geschaffen und die Informationen zu neuen und bestehenden Angeboten gebündelt.

Die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) eingerichtete Servicestelle hat das Familienbündnis Altenberge e.V. als „Bündnis des Monats September 2018“ ausgezeichnet.

Im Fokus stehen für das Familienbündnis Altenberge die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Unterstützung von geflüchteten Familien sowie die generationenübergreifende Zusammenarbeit. Dreh und Angelpunkt der Bündnisarbeit ist das „Haus Kindertraum“. Ein offenes Haus für Jung und Alt, Mütterzentrum und Treffpunkt für Familien. Hier organisiert das Lokale Bündnis zahlreiche Workshops, Kurse und Projekte für Eltern, Kinder und Senioren.

Jochen Paus, Bürgermeister und Schirmherr des Familienbündnisses betont: „Das Familienbündnis Altenberge trägt spürbar und dauerhaft zu mehr Familienfreundlichkeit bei. Mit seinem Ansatz, vor Ort tragfähige Netzwerke zu gründen, sich gemeinsam und ergebnisorientiert für die Belange von Familien einzusetzen, trifft unser Lokales Bündnis den Nerv der Zeit. Es ist somit eine wesentliche Säule einer nachhaltigen Familienpolitik in unserer Gemeinde geworden.“

Das große Engagement des Lokalen Bündnisses für Familie schafft Aufmerksamkeit: Anlässlich des diesjährigen bundesweiten Aktionstages der Bundesinitiative Lokale Bündnisse für Familie hat Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey im Mai das Familienbündnis Altenberge besucht.

Zu den zahlreichen Angeboten gehört unter anderem auch das Patenprojekt für geflüchtete Familien. Damit die Integration von Geflüchteten in Altenberge gelingt, hat das Familienbündnis im Jahr 2014 ein Patenprojekt gestartet. Ehrenamtliche Paten stehen geflüchteten Familien mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen in Alltagssituationen. Sie helfen zum Beispiel bei Amtsgängen, bei Arztbesuchen und beim Deutsch lernen, oder verbringen einfach Zeit mit den Familien. Das Patenprojekt schafft zwischenmenschliche Begegnungen und ist die Grundlage für eine nachhaltige Integration in Altenberge.

Ratsuchende Eltern finden zum Beispiel Ansprechpartner und Adressen rund um die Themen Kindergarten, Schule, Beruf, Pflege und Gesundheit. Außerdem können sie sich über die verschiedenen laufenden Freizeit- und Betreuungsangebote für Kinder informieren. Der Familienatlas kann unter www.familienbuendnisaltenberge.de abgerufen werden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6032532?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker