Klönkreis tagt seit 1999 im Heimathaus Kittken / Offener Treff für Frauen und Männer
Sonntag allein muss nicht sein

Altenberge -

Den Klönkreis gibt es bereits seit 1999 in Altenberge. Er findet regelmäßig am ersten Sonntag im Monat immer von 15 bis 18 Uhr im Heimathues Kitken statt. Initiiert hat ihn damals Margarete Reifig.

Donnerstag, 11.10.2018, 16:36 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 10.10.2018, 16:54 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 11.10.2018, 16:36 Uhr
Der Altenberger Klönkreis trifft sich seit fast 20 Jahren immer am ersten Sonntag im Monat im Heimathues Kittken zum gemütlichen Plausch und zur Kontaktpflege. Jeder der mitmachen will ist willkommen, sagen die Organisatorinnen.
Der Altenberger Klönkreis trifft sich seit fast 20 Jahren immer am ersten Sonntag im Monat im Heimathues Kittken zum gemütlichen Plausch und zur Kontaktpflege. Jeder der mitmachen will ist willkommen, sagen die Organisatorinnen. Foto: Anke Sundermeier

„Der Seniorenbeirat Altenberge ist gegründet worden und wir haben uns über viele Belange der Senioren Gedanken gemacht. Ein Bereich, damals wie heute, ist die Pflege von Kontakten“, berichtet Reifig. Die nehmen bei älteren Menschen oft aus den unterschiedlichsten Gründen ab.

Da ziehen die Kinder weg, der Lebenspartner, Freunde und Verwandte versterben, die Mobilität ist plötzlich eingeschränkt. All das und noch viele andere Lebensumstände seien laut Gaby Schnell, der Vorsitzenden des Seniorenbeirats Altenberge, dafür verantwortlich, dass die Anzahl der menschlichen Beziehungen sinkt.

Dieser Umstand veranlasste Margarete Reifig vor fast 20 Jahren dazu, den Klönkreis ins Leben zu rufen. Unter dem Motto „Sonntags allein – das muss nicht sein“ machte sie Werbung für den gemütlichen Plaudernachmittag und fand nicht nur viele interessierte Teilnehmer ab 60 Jahren, sondern auch ein Team, das die Nachmittage vorbereitet.

Maria Niedzwitz, Helga Krappe und Trude Wecks sorgen für selbst gebackenen Kuchen, Schinkenschnittchen, Kaffee und einen schön eingedeckten Tisch im Kittken.

Im Mittelpunkt des Nachmittags steht seit fast 20 Jahren der gemütliche Plausch, die Pflege von Kontakten. Dabei können die Besucher einen netten Nachmittag in angenehmer Runde verbringen. Aktuell treffen sich 14 bis 18 Senioren.

„Wir freuen uns über jede Person, die das offene Angebot nutzt und einfach mal vorbei kommt. Der Klönkreis ist im Lauf der Zeit eine feste Einrichtung geworden, doch viele denken, es sei eine geschlossene Gruppe. „Dem ist nicht so“, macht Schnell deutlich. Auch sei keiner verpflichtet. Wer komme, der sei da und finde auch immer einen Platz an der Kaffeetafel. Dem Alter sind keine Grenzen gesetzt. Wer sich angesprochen fühlt, sollte sich schon mal den 4. November (Sonntag) vormerken und einfach ins Heimathaus Kittken kommen. „Wir freuen uns immer auf neue Gäste und natürlich auf die Stammgäste“, erklärt Ulrike Reifig.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6113794?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Beim Nachbarn abgegeben - Jura-Klausuren sind wieder da
Prüfungs-Panne: Beim Nachbarn abgegeben - Jura-Klausuren sind wieder da
Nachrichten-Ticker