Oktoberfest der Freiwilligen Feuerwehr
Blau und Weiß für eine Nacht

Altenberge -

Prächtige Stimmung herrschte beim Oktoberfest der Feuerwehr.

Montag, 29.10.2018, 14:54 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 28.10.2018, 12:32 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 29.10.2018, 14:54 Uhr
Prächtige Stimmung herrschte im „Festsaal“ der Altenberger Feuerwehr. Traditionell nahm Bürgermeister Jochen Paus (kl. Foto 2.v.r.) den ersten Fassanstich vor.
Prächtige Stimmung herrschte im „Festsaal“ der Altenberger Feuerwehr. Traditionell nahm Bürgermeister Jochen Paus (kl. Foto 2.v.r.) den ersten Fassanstich vor. Foto: Dieter Klein

Mit ihrer Freiwilligen Feuerwehr haben die Altenberger gleich mehrere Asse im Ärmel. Das heißt: Mit denen können sie nur gewinnen, nie verlieren. Bestes Beispiel: Wieder einmal fand das blauweiße Oktoberfest in den Räumen der „Roten Riesen“ statt. Dort, wo die Blockröcke“ das Jahr über für die Sicherheit ihrer Bürger postiert sind, tobte in der Nacht zum Sonntag (wegen der Zeitumstellung sogar eine Stunde länger) der „Bär“.

Oktoberfest im Gerätehaus

1/17
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein
  • Wieder einmal verwandelte sich das Feuerwehrgerätehaus in eine blau-weiße Festhalle. Foto: Dieter Klein

Zum einen machte die Feuerwehr mit ihrer Musikkapelle (plus dem unverwüstlichen Drummer Manni Huesmann) die tollste Zeltmusik seit den Egerländern. Zum anderen zapften Feuerwehrchef Guido Roters und sein Stellvertreter Frank Klose eigenhändig die Maß für die Massen und bewiesen wieder einmal, wie prächtig sie zu löschen verstehen, auch wenn es mal nicht brennt...

Logischerweise ließ sich auch Altenberges Bürgermeister Jochen Paus, der mit zahlreichen Freunden zum Oktoberfest „seiner“ Feuerwehr geeilt war, es sich nicht nehmen, selbst das erste Fass anzuschlagen. Und noch jemand brachte den Saal zum Kochen: Norbert Rottmann, „Die Stimme Grinkenschmidts“ als Moderator. Der Junge ließ in launiger Form die Luft ab und vergaß dabei niemanden. Weder die befreundeten Feuerwehr-Kameraden, die teils von weit her angereist waren, noch die Schönsten des Abends: die Mädels aus den Reihen der Grinkenschmidter oder die Schützinnen aus Altenberge.

Es schäumte prächtig in den Reihen der Dirndl und stattlichen Krachledernen. Ob Bayern- oder Dortmund- Fan, Blau und Weiß sind für eine Nacht im Jahr immer noch die schönsten Farben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6149389?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Fußball: 3. Liga: Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Nachrichten-Ticker