Spunk-Theater weckte in der Borndalschule Abenteuerlust
Spaßige Flucht aus dem Alltag

Altenberge -

Die resolute Ratte „Sir Rattle Battle“ war eine der Stars: 165 Mädchen und Jungen der Borndal-Grundschule waren begeistert von der Theateraufführung „Mrs. Peacock Ahoi“. Aufgeführt wurde es vom mobilen Theater „Spunk“.

Mittwoch, 14.11.2018, 17:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 14.11.2018, 17:00 Uhr
Wie werden Pancakes fachgerecht gebacken? Auch diese Frage wurde gestern Morgen besprochen. Die Kinder in der Borndalschule waren von der Theateraufführung fasziniert.
Wie werden Pancakes fachgerecht gebacken? Auch diese Frage wurde gestern Morgen besprochen. Die Kinder in der Borndalschule waren von der Theateraufführung fasziniert. Foto: Nix

Mr. und Mrs. Peacock führen ein beschauliches Leben. Auf ihrer Farm geht alles seinen Gang. Die Schafe blöken, die Kühe muhen und die Schweine grunzen, doch ansonsten ereignet sich nicht viel. Das ändert sich schlagartig, als die resolute Ratte „Sir Rattle Battle“ auftaucht.

Rosige Ratte kommt gut an

1/8
  • 165 Schüler der Borndalschule erlebten einen spannenden Theatervormittag. Aufgeführt wurde das Stück „Mrs. Peacok Ahoi“. Foto: Nix
  • 165 Schüler der Borndalschule erlebten einen spannenden Theatervormittag. Aufgeführt wurde das Stück „Mrs. Peacok Ahoi“. Foto: Nix
  • 165 Schüler der Borndalschule erlebten einen spannenden Theatervormittag. Aufgeführt wurde das Stück „Mrs. Peacok Ahoi“. Foto: Nix
  • 165 Schüler der Borndalschule erlebten einen spannenden Theatervormittag. Aufgeführt wurde das Stück „Mrs. Peacok Ahoi“. Foto: Nix
  • 165 Schüler der Borndalschule erlebten einen spannenden Theatervormittag. Aufgeführt wurde das Stück „Mrs. Peacok Ahoi“. Foto: Nix
  • 165 Schüler der Borndalschule erlebten einen spannenden Theatervormittag. Aufgeführt wurde das Stück „Mrs. Peacok Ahoi“. Foto: Nix
  • 165 Schüler der Borndalschule erlebten einen spannenden Theatervormittag. Aufgeführt wurde das Stück „Mrs. Peacok Ahoi“. Foto: Nix
  • 165 Schüler der Borndalschule erlebten einen spannenden Theatervormittag. Aufgeführt wurde das Stück „Mrs. Peacok Ahoi“. Foto: Nix

165 Schüler erlebten in der Borndal-Grundschule am Mittwoch das quirlige Theaterstück „Mrs. Peacock Ahoi“, aufgeführt vom mobilen Theater „Spunk“. Das Besondere ist, dass es in deutscher und englischer Sprache aufgeführt wird. „Es ist gar nicht schlimm, wenn ihr Englisch noch nicht beherrscht“, beruhigte Schulleiterin Dörthe Plettendorf die Mädchen und Jungen. Das lustige Schauspieler-Duo Anne­katrin Stauß und Benjamin Harlan ließ den Text zusätzlich auf Deutsch einfließen, damit jeder die Handlung nachvollziehen konnte. Pädagogisch betrachtet eine gute Strategie, Fremdsprachen zu vermitteln.

Mrs. Peacock möchte ein Abenteuer erleben, weil ihr die ständige Idylle so langsam auf die Nerven fällt. Sie ahnt nicht, wie schnell ihr Wunsch in Erfüllung gehen sollte. Als der wiggelige Sir Rattle Battle auf der Bildfläche erscheint, wendet sich das Blatt. Er schwadroniert von Gold, dass – wie könnte es auch anders sein – auf einer fernen Insel vergraben auf seinen neuen Besitzer wartet. Als die Peacocks auch noch das Schwein Rosie mit ins Spiel bringen, das Gold riechen kann, ist das Rattentier außer sich. Zunächst allerdings, weil Rosies Aroma seine feine Nase dermaßen beleidigt, dass er in Ohnmacht fällt. Das eintönige Leben Mrs. Peacocks ist nun definitiv beendet. Die große alte Badewanne wird zum Expeditionsschiff umfunktioniert und eine abenteuerliche Reise beginnt. Die gelangweilte Farmerin erlebt turbulente Action, von der sie bislang nur träumen konnte.

Die Story faszinierte die Kinder der Borndal-Grundschule von Anfang an. Der Mix aus Fernweh und Abenteuerlust belustigte mit jeder Szene enorm. Ganz besonderen Spaß hatten alle an den skurrilen zwei- und vierbeinigen Gestalten, die gestern Morgen das Stück bevölkerten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6191150?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker