Vorlesetag an der Borndalschule
16 spannende Geschichten

Altenberge -

Auch die Borndalschule nahm am bundesweiten Vorlesetag teil. Die Schüler konnten aus 16 verschiedenen Büchern wählen.

Sonntag, 18.11.2018, 19:28 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 16.11.2018, 17:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 18.11.2018, 19:28 Uhr
Dörthe Plettendorf, Leiterin der Borndalschule, las am Freitag aus dem Buch „Der Sterntaler“ der Gebrüder Grimm vor.
Dörthe Plettendorf, Leiterin der Borndalschule, las am Freitag aus dem Buch „Der Sterntaler“ der Gebrüder Grimm vor. Foto: mas

Leseförderung wird in der Borndal-Grundschule groß geschrieben: Seit einigen Jahren gibt es dort beispielsweise das Lese-Mentoren-Projekt. Dabei betreuen zehn Ehrenamtliche einmal in der Woche ein Grundschulkind, um die Lesekompetenz zu stärken. Und der gestrige bundesweite Vorlesetag ist ein weiterer kleiner Baustein, um allen Mädchen und Jungen die Lust am Lesen schmackhaft zu machen.

Schulleiterin Dörthe Plettendorf gehörte ebenso wie weitere 15 Lehrer, Referendare und Mütter sowie Buchhändlerin Beate Janning zu denjenigen, die den Kindern am Freitag etwa 30 Minuten aus einem Buch vorlasen.

Dörthe Plettendorf hatte sich für einen Klassiker entschieden: „Der Sterntaler“ der Brüder Grimm. Die Schüler hatten im Vorfeld die Möglichkeit, sich aus 16 verschiedenen Büchern ihren Favoriten auszuwählen. Sie wussten allerdings nicht, wer vorliest. „So verfahren wir schon lange“, sagte Plettendorf. Für die Schüler ist es immer wieder eine große Überraschung, wer „ihr“ Buch vorliest.

Neben dem „Sterntaler“ standen unter anderem die Bücher „Wie Findus zu Pettersson kam“ (Sven Nordqvist) und „Lügengeschichten aus dem Wilden Westen“ (Janosch) zur Auswahl. Zudem war mit „Der kleine Cowboy und der große Wurf“ auch ein Buch aus der Heimat vertreten: Die Autorin Ulrike Fischer aus Altenberge hat bereits mehrere Kinderbücher verfasst.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6195536?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker