Prof. Dr. Stefan Schlatt als Neudiakon in die Kirchengemeinde eingeführt
„Ein besonderer Grund zur Freude“

Altenberge -

„Heute hat die Pfarrgemeinde einen besonderen Grund zur Freude“, begann Pfarrer Heinz Erdbürger am Samstagabend die Einführung von Diakon Prof. Dr. Stefan Schlatt in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist.

Montag, 03.12.2018, 18:00 Uhr
Der Neudiakon Prof . Dr. Stefan Schlatt ging in seiner Predigt auf das Lukasevangelium zum Ersten Advent ein: „Auch wenn es schwer fällt, wacht und betet und vertraut Gott mehr als den Menschen.“
Der Neudiakon Prof . Dr. Stefan Schlatt ging in seiner Predigt auf das Lukasevangelium zum Ersten Advent ein: „Auch wenn es schwer fällt, wacht und betet und vertraut Gott mehr als den Menschen.“ Foto: Rudolf Rickers

„Heute hat die Pfarrgemeinde einen besonderen Grund zur Freude“, begann Pfarrer Heinz Erdbürger am Samstagabend die Einführung von Diakon Prof. Dr. Stefan Schlatt in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist. Er bedankte sich vor allem bei der Familie Schlatt für die Bereitschaft und Unterstützung bei der vierjährigen Vorbereitung und der künftigen Aufgabe als ständiger Diakon mit Zivilberuf in seiner Altenberger Heimatgemeinde.

Der Neudiakon erinnerte noch einmal an die bewegende Diakonatsweihe durch Bischof Dr. Felix Genn am Christkönigssonntag im Paulus-Dom in Münster und ging in seiner Predigt auf das Lukas-Evangelium zum ersten Advent ein.

„Auch wenn es schwer fällt, wacht und betet und vertraut Gott mehr als den Menschen“, mahnte er die Kirchenbesucher und verwies in der abgedunkelten Kirche auf die erste brennende Adventskerze als Symbol zur Vorbereitung auf das Kommen des Messias.

Ein Projektchor unter der Leitung von Lioba Domann-Koch und ein Bläserensemble gestalteten die Eucharistiefeier musikalisch mit und verliehen ihr einen festlichen Charakter.

Beim anschließenden Empfang im gut besuchten Gemeindesaal des Karl-Leisner-Hauses musste der Neudiakon viele Hände schütteln. Prof. Dr. Bernward Büsse gratulierte im Namen der kirchlichen Gremien, Kirchenvorstand und Pfarreirat, mit einer Stola und einem kleinen Geschenk. „Sie haben eine lohnende Herausforderung übernommen und ein weites Feld zu beackern“, sagte Büsse und warnte davor, alle Erwartungen erfüllen zu wollen.

Stefan Schlatt bedankte sich für den Empfang und freut sich auf die Mitarbeit im Seelsorgeteam. Hier wird er sich im Rahmen seiner Arbeit in der Pfarrcaritas hauptsächlich um in Not geratene Menschen kümmern. „Unauffällig und Grenzen erkennen“, so möchte Schlatt diesen sensiblen Aufgabenbereich angehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6232771?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Riesenandrang beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt
Dicht gedrängt stehen die Menschen beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt und stimmen gemeinsam internationale Weihnachtslieder an.
Nachrichten-Ticker