Borndalschule: Kommissarische Leitung ab dem zweiten Halbjahr
Ulrike Zeljko übernimmt

Altenberge -

Ulrike Zeljko, bisherige Konrektorin der Borndal-Grundschule, übernimmt ab dem zweiten Schulhalbjahr die kommissarische Leitung. Sie folgt auf Dörthe Plettendorf, die Ende Januar in den Ruhestand geht. Dies gab die Bezirksregierung in Münster bekannt. Da die Borndal- und die Johannesschule zusammengelegt werden, wird die Schulleiterstelle an der Borndalschule nicht erneut ausgeschrieben.

Freitag, 21.12.2018, 06:00 Uhr aktualisiert: 21.12.2018, 15:38 Uhr
Mit Ende des Schulhalbjahres im Januar geht Dörthe Plettendorf, Rektorin der Borndalschule, in den Ruhestand.
Mit Ende des Schulhalbjahres im Januar geht Dörthe Plettendorf, Rektorin der Borndalschule, in den Ruhestand. Foto: mas

Wenn es um die Zukunft der Borndal- und der Johannes-Grundschule geht, hoffen die Kommunalpolitiker, dass Anfang 2019 eine Zeitschiene zum weiteren Vorgehen vorliegt. Immerhin, so der aktuelle Stand, soll die künftige gemeinsame Grundschule zum Schuljahr 2020/2021 ihren Betrieb aufnehmen. Deutlich weiter fortgeschritten sind bereits einige Personal-Entscheidungen.

„Die kommissarische Leitung der Borndalschule wird Ulrike Zeljko übernehmen“, sagt Christiane Klein , Mitarbeiterin der Pressestelle der Bezirksregierung, auf Anfrage unserer Zeitung. Mit Ablauf dieses Halbjahres geht die jetzige Schulleiterin Dörthe Plettendorf in den Ruhestand, so Klein weiter. Es mache keinen Sinn, die Schulleiterstelle auszuschreiben und neu zu besetzen, wenn in absehbarer Zeit die Zusammenlegung bevorstehe, so die Mitarbeiterin der Bezirksregierung in Münster.

Ulrike Zeljko kennt sich in der Schulleitungsarbeit bestens aus, schließlich ist die Grundschullehrerin bereits seit Anfang 2011 Konrektorin an der Borndalschule.

Auch in der Johannes-Grundschule steht – zumindest vorübergehend – eine Veränderung auf der Leitungsebene an. Hier jedoch betrifft es die Konrektoren-Stelle. Wie die Bezirksregierung mitteilt, legt die stellvertretende Schulleiterin Uschi Becker ein Sabbat-Jahr ein. Es beginnt am 1. August 2019 und endet am 31. Juli 2020. „Die Schulleitung ist auch in dieser Zeit sichergestellt“, erklärte Klein. Hauke Rosenow ist seit dem 1. Mai 2015 Rektor der Johannes-Grundschule. Er folgte auf Mechthild Loges, die mit Ende des Schuljahres 2013/2014 in den Ruhestand ging. In der Übergangszeit leitete Uschi Becker kommissarisch die Johannes-Grundschule.

Hauke Rosenow war vor seinem Wechsel nach Altenberge Leiter der Astrid-Lindgren-Grundschule in Horstmar.

Wenn die neue gemeinsame Grundschule in Altenberge an den Start geht, wird es künftig nur noch einen Rektor geben. Ob das automatisch Hauke Rosenow sein wird, oder ob die Stelle neu ausgeschrieben werden muss, das „steht alles noch in den Sternen“, sagt Christiane Klein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6271520?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker