Kleiderkammer jetzt in der ehemaligen Hauptschule am Grünen Weg
Mehr Platz und mehr Komfort

Altenberge -

Die Kleiderkammer hat nicht nur Kleider im Angebot. Einkaufen darf dort jeder, nicht nur Sozialhilfeempfänger. Am Mittwoch öffnete die Einrichtung zum ersten Mal in den Räumen der ehemaligen Hauptschule.

Donnerstag, 07.03.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 15:06 Uhr
Kleiderkammerleiterin Christel Rüwe (2.v.l.) freut sich mit ihrem gesamten Team über die neuen Räumlichkeiten.
Kleiderkammerleiterin Christel Rüwe (2.v.l.) freut sich mit ihrem gesamten Team über die neuen Räumlichkeiten. Foto: Sigrid Terstegge

„Zwei Wochen hat der Umzug von der alten Ludgeri-Apotheke an der Boakenstiege bis hierhin gedauert“, machte das Kleiderkammerteam deutlich. Rund 200 Kartons mussten gepackt und befördert werden. „Für uns war der Umzug auf jeden Fall ein Gewinn“, betont Manfred Leuker . In den ehemaligen Klassenräumen funktioniert die Heizung und man müsse im Winter nicht mehr dicke Jacken anziehen. Und wir haben vor allem deutlich mehr Platz.

Die Gemeinde Altenberge habe den Umzug bezuschusst und auch die neuen Kleiderständer bezahlt. „Uns wurde außerdem weitere Unterstützung zugesagt“, so Leuker. Immerhin profitiert die Gemeinde ja auch davon, dass die erste Grundausstattung für neu ankommende Asylsuchende in der Kleiderkammer zusammengestellt werde. Das erspare den Gemeindemitarbeitern eine Menge Zeit.

Ein Organisationsteam kümmert sich um die wichtigsten Dinge. Christel Hüwe, Gisela Zotzki und Wiltrud Eschwaltrup sind mit Herz und Seele dabei. „Und der Hausmeister Manfred Schollbrock ist eine große Stütze“, loben sie.

Auf 120 Quadratmetern findet man vieles, was andere Menschen übrig haben. Das ist nicht nur eine abgelegte Jeans, sondern auch das berühmte kleine Schwarze, welches gerne zu festlichen Gelegenheiten getragen wird. Für die Schuhe fehlt noch das richtige Regal. „Turnschuhe sind sehr gefragt“, meint Zotzki.

Gürtel, Schlips und Sofakissen, liegen in den Regalen. Außerdem noch Töpfe, Pfannen, Brotmaschine, Besteck und Backformen. Kunstvolle Sammeltassen, die wirklich zum Wegwerfen zu schade sind. Kinderbücher, Spiele, Kinderwagen und sogar Bügelbretter stehen in den beiden Räumen. Die Auswahl ist groß.

„Und von dem Verkaufserlös besorgen wir Hygieneartikel und Unterwäsche“, so das Team.

► Die neuen Öffnungszeiten deBr Kleiderkammer sind immer mittwochs, im Wechsel vor- oder nachmittags:

20. März von 15-18 Uhr

3. April von 10-13 Uhr

17. April von 15-18 Uhr

15. Mai von 15-18 Uhr

29. Mai von 10-13 Uhr

12. Juni von 15-18 Uhr

26. Juni von 10-13 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6455606?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker