Schutzengelstation auf dem Gelände des Heimatvereins versetzt / Neue Remise kommt
Spektakulärer Transport

Altenberge -

Großer Aufwand für einen schweren Transport: Der Heimatverein orderte einen Autokran, um eine über neun Tonnen schwere Schutzengelstation auf seinem Gelände zu versetzen. Sie steht nun in Höhe des Bauerngartens. Das Gebäude-Ensemble rund um das Heimathaus wird bald um eine Remise erweitert.

Mittwoch, 13.03.2019, 18:00 Uhr
Eine Autokran musste her, um die Schutzengelstation auf dem Gelände des Heimatvereins zu versetzen. Die Station wiegt über neun Tonnen und weicht einer neuen Remise, die am alten Standort gebaut werden soll.
Eine Autokran musste her, um die Schutzengelstation auf dem Gelände des Heimatvereins zu versetzen. Die Station wiegt über neun Tonnen und weicht einer neuen Remise, die am alten Standort gebaut werden soll. Foto: Heimatverein/Held

Da waren die Heimatfreunde doch zu optimistisch, denn ihr Vorhaben, mit einem Radlader die Schutzengelstation zu versetzen, erwies sich als nicht möglich. Denn: Über neun Tonnen bringt die Station auf die Waage, musste das Heimatvereinsteam feststellen. Das war zu viel für einen Radlader. „Deshalb haben wir einen Kran kommen lassen“, berichtet Werner Witte , Zweiter Vorsitzender des Heimatvereins, der zusammen mit weiteren Ehrenamtlichen den ungewöhnlichen Transport verfolgte.

Kran versetzt Schutzengel

1/7
  • Da auf dem Gelände des Heimatvereins eine Remise gebaut werden soll, musst die Schutzengelstation versetzt werden. Foto: Heimatverein
  • Da auf dem Gelände des Heimatvereins eine Remise gebaut werden soll, musst die Schutzengelstation versetzt werden. Foto: Heimatverein
  • Da auf dem Gelände des Heimatvereins eine Remise gebaut werden soll, musst die Schutzengelstation versetzt werden. Foto: Held
  • Da auf dem Gelände des Heimatvereins eine Remise gebaut werden soll, musst die Schutzengelstation versetzt werden. Foto: Held
  • Da auf dem Gelände des Heimatvereins eine Remise gebaut werden soll, musst die Schutzengelstation versetzt werden. Foto: Held
  • Da auf dem Gelände des Heimatvereins eine Remise gebaut werden soll, musst die Schutzengelstation versetzt werden. Foto: Held
  • Da auf dem Gelände des Heimatvereins eine Remise gebaut werden soll, musst die Schutzengelstation versetzt werden. Foto: Held

Die Schutzengelstation musste weichen, da neben dem Backhaus künftig eine Remise Platz finden soll. Und deshalb folgte der Umzug in Richtung Bauerngarten an der Königstraße – die Schutzengelstation ist nun in Richtung Heimatvereins-Gelände geöffnet.

Bevor die Umsetzung erfolgte, wurde ein entsprechendes Fundament gegossen, erzählt Werner Witte. Die Spezialfirma hievte den Schutzengel zunächst auf einen Lkw, der dann die wenigen Meter zur Königstraße fuhr. Von dort ging es dann per Kran zum neuen Standort.

Apropos Standort: Die Schutzengelstation wurde 1899 an der Borghorster Straße aufgestellt, nachdem dort eine Frau aus Nordwalde tödlich verunglückte. Erst seit 2009 übernahm der Heimatverein die Station und versetzte sie auf sein Gelände an der Ecke Friedhofstraße/Königstraße.

Nun musste der Umzug sein. Dem Heimatverein fehlt es an Unterstellmöglichkeiten, erläutert Werner Witte. Insbesondere müsse das Mobiliar vernünftig gelagert werden. Derzeit werde dafür unter anderem ein alter Anhänger verwendet. Das wirke sich auch auf die Lebensdauer der Gegenstände aus, so Witte weiter. Zudem könne bei Außenveranstaltungen auch das Vordach der Remise genutzt werden – insbesondere dann, wenn es regnet. Wann die Arbeiten mit dem Bau der Remise, die etwa neun mal vier Meter groß sein wird, beginnen, steht noch nicht fest. Der Bauantrag wurde gestellt, nun warten die Heimatvereins-Verantwortlichen auf grünes Licht aus dem Kreishaus in Steinfurt.

„Es hat letztendlich alles wunderbar geklappt“, so das Umzugs-Fazit des Heimatvereins-Vorstandsmitglieds nach Abschluss der spektakulären Aktion. Witte weiter: „Nur der Wettergott hat leider nicht mitgespielt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6468758?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Liveticker: SC Preußen Münster - SpVgg Unterhaching
Fußball: 3. Liga: Liveticker: SC Preußen Münster - SpVgg Unterhaching
Nachrichten-Ticker