Buch mit Biss
Ein Wolf sorgt für Aufregung

Altenberge -

Tötet ein Wolf im Münsterland? Damit müssen sich zumindest die Kommissare im Krimi von Sabine Gronover beschäftigen. Aus dem Buch „Wölfe im Münsterland“ liest die Autorin am 9. April.

Donnerstag, 14.03.2019, 14:12 Uhr aktualisiert: 14.03.2019, 15:30 Uhr
Liest bei Bücher Janning: Sabine Gronover.
Liest bei Bücher Janning: Sabine Gronover. Foto: Veranstalter

Sabine Gronover stellt am 9. April (Dienstag) ihren sechsten Münsterlandkrimi „Wölfe im Münsterland“ vor. Beginn ist um 20 Uhr bei Bücher Janning. Der Krimi, versprechen die Veranstalter der Lesung, habe durchaus Biss. „Man kann das Unheil förmlich riechen.“

Zum Inhalt: Ein Wolf versetzt die Einwohner des beschaulichen Städtchens Oelde im Münsterland in helle Aufregung. Die einen erstarren in Angst und Hass, die anderen feiern Isegrims Rückkehr. Als ein Mord geschieht, scheint die düstere Prophezeiung einer alten Bäuerin wahr zu werden: Das Böse folgt dem Raubtier ins Münsterland. Eine Frau wird tot auf der Pferdeweide gefunden, mit zerbissener Kehle.

Kommissar Schmitt und der junge Polizist Dirk Kemper haben alle Hände voll zu tun, um eine Panik in Oelde zu verhindern. Tötet tatsächlich ein Wolf oder nutzt ein Unbekannter die Angst der Menschen, um seine Taten zu begehen?

Zum Thema

Der Eintritt beträgt acht Euro. Reservierungen beziehungsweise Karten gibt es ab sofort bei Bücher Janning, Telefon 0 25 05/99 17 17, oder per E-Mail: altenberge@buecher-janning.de.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6470329?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Entwicklung spitzt sich zu: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker