DRK-Versammlung
3000 Stunden im Einsatz

Altenberge -

Unermüdlich für die gute Sache im Einsatz – das waren auch im vergangenen Jahr wieder zahlreiche DRK-Mitglieder. Während der Mitgliederversammlung wurde nun Bilanz gezogen.

Sonntag, 14.04.2019, 16:00 Uhr
Zahlreiche aktive Mitglieder wurden für langjährige Treue geehrt. Über das Engagement freuten sich unter anderem der stellvertretende Bürgermeister Manfred Leuker (l.) und der DRK-Vorsitzende Joachim Schmitz (4.v.l.).
Zahlreiche aktive Mitglieder wurden für langjährige Treue geehrt. Über das Engagement freuten sich unter anderem der stellvertretende Bürgermeister Manfred Leuker (l.) und der DRK-Vorsitzende Joachim Schmitz (4.v.l.). Foto: Lehmkuhl

Mehr als 3000 Stunden absolvierten die aktuell 62 aktiven Mitglieder des DRK-Ortsvereins Altenberge im vergangenen Jahr für Einsätze, Blutspenden und Fortbildungsmaßnahmen. „Und die nicht nur in Altenberge, sondern auch in Steinfurt oder anderen benachbarten Städten und Gemeinden. Sie alle schätzen unsere hohe Qualität“, betonten Rotkreuzleiterin Daniela Moser und ihr Stellvertreter Maximilian Dartmann während der Jahreshauptversammlung am Freitagabend.

Geschäftsführer

Rund 40 aktive Mitglieder und Gäste waren dazu in Stenings Scheune erschienen. „Normalerweise halten wir die Jahreshauptversammlung im Saal Bornemann ab, aber es gab Terminschwierigkeiten“, bedankte sich der Vorstandsvorsitzende Joachim Schmitz beim ersten stellvertretenden Bürgermeister und Heimatvereins-Beisitzer Manfred Leuker dafür, dass der Ortsverein in der Scheune tagen konnte.

Kleines Minus

Sowohl Leuker als auch Kreis-Rotkreuzleiter Thomas Roters und Wehrführer Altenberges Guido Roters bedankten sich für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Geschäftsführer Michael Dartmann blickte auf 2018 zurück, in dem vier Blutspendetermine stattfanden, die Renovierung des Schulungsraumes weiter fortschritt sowie Helme, Melder und Rucksäcke angeschafft wurden. Die erkrankte Schatzmeisterin Andrea Swienty wurde von ihrem Ehemann Markus Swienty vertreten. Der Pressesprecher vermeldete ein kleines Minus in der Kasse, das mit einer Entnahme aus der Rücklage ausgeglichen wurde.

Weihnachtsbaumaktion

Die Kassenprüfer Karin Redlich-Kneuper und Florian Förster bestätigten eine vorbildliche Kassenführung und baten erfolgreich um die Entlastung des Schatzmeisters.

Auch der Wirtschaftsplan für dieses Jahr wurde einstimmig genehmigt. Eine Wiederwahl des Kassenprüferteams erfolgte anschließend. Geschäftsführer Michael Dartmann las den Jugendrotkreuz-Bericht seines verhinderten Sohnes Felix vor. Zwölf Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren sind dort verankert und verantwortlich für jährliche Weihnachtsbaumaktion.

Die Blutspendebeauftragte Sabrina Voges vermeldete einen Rückgang der Spender. „Das lag vor allem an einen Termin, der genau an dem letzten WM-Gruppenspiel der Nationalmannschaft stattfand“, hatte sie auch gleich den Grund dafür parat. Allerdings gab es mit 28 eine hohe Anzahl von Erstspendern.

Maren Berghaus und Isabell Ochtrup vom Leitungsteam der DRK-Kindertagesstätten Fifikus und Pusteblume lobten den Träger unter anderem für die hohe Anerkennung.

Nach der Entlastung des Vorstandes wurden Andre Kintrup und Maximilian Dartmann neu in den Festausschuss gewählt.

Ehrungen

Folgende aktive Mitglieder des DRK wurden während der Jahreshauptversammlung für ihre langjähriges Engagement geehrt:35 Jahre: Karin Redlich-Kneuper und Edgar Reifig. 30 Jahre: Thomas Roters und Manuel Swienty. 25 Jahre:Daniela Moser. 20 Jahre: Andre Kintrup undSabrina Voges. 15 Jahre:Gesine Herbort, Sebastian Herbort und Eugenie Voßkort

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6541996?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Plötzlicher Angriff: 26-Jähriger bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Festnahme von Tatverdächtigen: Plötzlicher Angriff: 26-Jähriger bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Nachrichten-Ticker