Starke Mädchen
Eigene Kräfte erkennen und einsetzen

Altenberge -

Auf große Resonanz stieß der Selbstbehauptungskurs, der im Jugendheim angeboten wurde.

Dienstag, 14.05.2019, 15:50 Uhr aktualisiert: 14.05.2019, 15:52 Uhr
Begeistert waren die 16 Mädchen, die im vom Jugendheim organisierten Selbstbehauptungskursus teilnahmen.
Begeistert waren die 16 Mädchen, die im vom Jugendheim organisierten Selbstbehauptungskursus teilnahmen. Foto: Veranstalter

Mit großer Neugier kamen die Mädchen nun ins Jugendheim, um beim Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskursus „Starke Mädchen“ dabei zu sein. Erfreut zeigte sich Ulla Wilken , Leiterin des Jugendheims, von der überwältigenden Resonanz.

Gemeinsam in der Gruppe lernten die 16 Mädchen unter Anleitung der Trainerin Tina Kern spielerisch, wie sie mit Blicken, ihrer Stimme und der Sprache des Körpers deutlich sagen können, was geht und oder nicht.: „Ja, das mag ich!“ oder „Hör auf! Ich will das nicht!“! Nein! Stopp!!

„Es ist besonders wichtig, dass die Mädchen verbale und nonverbale Durchsetzungsstrategien entwickeln, um unangenehme oder gewalttätige Situationen beenden zu können und lernen, sich zu schützen“, sagt Ulla Wilken in einer Pressemitteilung.

Des Weiteren wurden verschiedene Selbstverteidigungstechniken wie Schlag- Tritt- und Befreiungstechniken ausprobiert und geübt. Das Erkennen und Einsetzen der eigenen Kräfte und Möglichkeiten war ein weiterer wichtiger Programmpunkt.

Die Mädchen waren von den Übungen im Jugendheim so begeistert und haben mit den Eltern abends Zuhause weiter geübt. Am Ende des viertägigen Kurses erhielt jedes Mädchen eine Urkunde. Wilken abschließend: „Mit unseren regelmäßigen Selbstverteidigungskursen wollen wir die Mädchen in ihrem Selbstbewusstsein und ihrer Kraft fördern, ihnen zeigen, dass sie ein Recht auf ein ,Nein´ haben, sie darin bestärken, sich bei Grenzverletzungen zu wehren.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6612428?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
BASF-Schultriathlon fällt ins Wasser
Dere Sprung ins kühle Nass muss zumindest für die Teilnehmer am BASF-Schultriathlon in diesem Jahr ausfallen.
Nachrichten-Ticker