Schmitz Cargobull
Digitalisierung wird immer wichtiger

Altenberge -

Verlässliche politische Rahmenbedingungen wünscht sich Andreas Schmitz, Vorstandsvorsitzender der Schmitz Cargobull AG. Zu Gast waren zahlreiche Landtagsabgeordnete.

Mittwoch, 22.05.2019, 16:08 Uhr aktualisiert: 22.05.2019, 16:12 Uhr
Trafen sich zum Gespräch in Altenberge: Wilhelm Korth (MdL), Henning Rehbaum (MdL), Volker Flatau (Produktlinienleiter der Schmitz Cargobull AG), Christoph Dehne (Verkaufsleiter Zentral Europa der Schmitz Cargobull AG), Sigrid Schulze Lefert (Fraktionsvorsitzende der CDU Altenberge), Andreas Schmitz (Vorstandsvorsitzender der Schmitz Cargobull AG), Christina Schulze Föcking (MdL und CDU-Kreisvorsitzende Steinfurt), Daniel Hagemeier (MdL) und Dietmar Panske (MdL).
Trafen sich zum Gespräch in Altenberge: Wilhelm Korth (MdL), Henning Rehbaum (MdL), Volker Flatau (Produktlinienleiter der Schmitz Cargobull AG), Christoph Dehne (Verkaufsleiter Zentral Europa der Schmitz Cargobull AG), Sigrid Schulze Lefert (Fraktionsvorsitzende der CDU Altenberge), Andreas Schmitz (Vorstandsvorsitzender der Schmitz Cargobull AG), Christina Schulze Föcking (MdL und CDU-Kreisvorsitzende Steinfurt), Daniel Hagemeier (MdL) und Dietmar Panske (MdL). Foto: Veranstalter

Bei ihrer zweitägigen Informationstour durch das Münsterland besuchten CDU-Abgeordnete aus den münsterländischen Wahlkreisen verschiedene Institutionen, Firmen und Einrichtungen in der Region. Das Themenspektrum war breit gefasst. Neben den Themen Gesundheit, Bildung, Energie, Agrar und Umwelt war auch der Bereich Wirtschaft ein wichtiger Schwerpunkt.

Auf Initiative der CDU-Kreisvorsitzenden Christina Schulze Föcking (MdL) besuchten die fünf Mitglieder des Landtags auch die Firma Schmitz Cargobull . Als Einstieg präsentierte Vorstandsvorsitzender Andreas Schmitz Zahlen und Fakten der Firma. Das international tätige Unternehmen ist europaweit führend als Hersteller von Trailern in der Nutzfahrzeugbranche und einer der größten Arbeitgeber in der Region.

Es wird intensiv in den Bereichen CO-Einsparung und Digitalisierung geforscht und entwickelt. Schon heute werden den Kunden mit der neuen Generation der Smart-Trailer alle relevanten Daten rund um den Trailer und die Ladung geliefert. „Digitalisierung und Vernetzung von Fahrzeug- und Logistikspezialisten spielt in der Zukunft eine immer wichtigere, kostensenkende Rolle“, so Andreas Schmitz in einer Pressemitteilung. Auch neue zukunftsweisende Ideen für eine nachhaltige CO-Senkung sind in der Planung.

Eine intensive Diskussion über aktuelle Fragen und Probleme in der Verkehrs- und Umweltpolitik schloss sich an. Verlässliche politische Rahmenbedingungen sind aus Sicht der Unternehmen in der Region eine Grundvoraussetzung für eine florierende Wirtschaft mit Innovationen in die Zukunft und für gesicherte Arbeitsplätze in der Region.

Beim anschließenden Rundgang durch die Trailerfertigung konnten sich die Abgeordneten von der neuen innovativen Fertigungstechnik überzeugen. Weniger Energieverbrauch, deutlich geringere Emissionen und ein ausgeklügeltes Baukastensystem beeindruckten die Besucher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6631901?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Maskierte überfallen Tankstelle mit Brechstange
Die Polizei Münster bittet um Hinweise auf zwei Männer nach einem Tankstellenüberfall.
Nachrichten-Ticker