Wessling expandiert
Cannabisblüten werden untersucht

Altenberge/Münster -

Die Pharmasparte des Unternehmens Wessling boomt derzeit. Um die steigenden Kundenanfragen bewältigen zu können, hat die Firma mit Stammsitz in Altenberge im Technologiepark in Münster 1000 Quadratmeter zusätzliche Bürofläche geschaffen.

Mittwoch, 12.06.2019, 19:00 Uhr
Der Pharma-Standort in Münster wurde erheblich erweitert. Das kleine Foto zeigt Laborspezialist Sebastian Birkhahn bei der Arbeit am Sterilitäts-Isolator.
Der Pharma-Standort in Münster wurde erheblich erweitert. Das kleine Foto zeigt Laborspezialist Sebastian Birkhahn bei der Arbeit am Sterilitäts-Isolator. Foto: mas/Wessling

Um die wachsenden Kundenanfragen zu bewältigen, setzt das Unternehmen Wessling auf Expansion. Am Standort in Münster wurden rund 1000 Quadratmeter zusätzliche Laborfläche geschaffen. Am Johann-Krane-Weg untersuchen Experten Arzneimittel aus fast allen Bereichen – vom Krebsmedikament bis hin zur Kopfschmerztablette.

Wessling ist an 26 Standorten in Europa und China als Dienstleister für Laboranalytik und Beratung vertreten. Der zentrale Firmensitz ist seit 1983 in Altenberge. Im Gewebegebiet Ost arbeiten derzeit rund 500 Mitarbeiter, so Anne-Kathrin Ammermann , Pressesprecherin der Wessling GmbH, auf Anfrage unserer Zeitung. Konzernweit sind etwa 1400 Mitarbeiter beschäftigt. Die letzte große Erweiterung in Altenberge erfolgte im Oktober 2017.

1400 Mitarbeiter

Zurück zum Johann-Krane-Weg. Im dortigen Technologiepark ist Wessling seit 15 Jahren vertreten. „Glücklicherweise hat sich für uns an unserem bewährten Standort die Chance ergeben, die Räumlichkeiten durch einen großzügigen Anbau zu verdoppeln”, sagt Dr. Maik Siebelmann, Leiter des Pharma-Standorts von Wessling. „Entstanden sind weitere moderne Laboratorien mit hochwertiger Technik.“ Die Bauzeit betrug rund ein Jahr.

Kopfschmerztablette

Rund 40 Mitarbeiter führen dort mikrobiologische und chemisch-physikalische Analytik durch und entwickeln neue Methoden. Von Münster aus arbeiten die Experten mit dem Wessling-Standort Budapest zusammen. Arzneimittelhersteller und pharmazeutische Unternehmen zählen zu den Kunden, die sich von Wessling auch zu gesetzlichen Anforderungen und der Einführung und Umsetzung neuer Qualitätsprozesse beraten lassen. Arzneimittel müssen im Verlauf der Herstellung zahlreiche Kontrollen durchlaufen, um die Qualität sicherzustellen und gefälschte Waren zu verhindern, teilt das Unternehmen mit.

Mikro-Plastik

Auch die Marktanforderungen für die Untersuchung von Cannabisblüten für medizinische Zwecke kann das Unternehmen erfüllen. Die Pharmaexperten untersuchen die Chargen auf Identität, Gehalt und Reinheit.

Weitere Expansionspläne stehen aktuell nicht an, sagt Anne-Kathrin Ammermann. Aber: Es gebe immer neue Projekte, die das Unternehmen ins Auge fasse. Dazu gehören beispielsweise Themenfelder rund um die Mikro-Plastik.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6685300?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
463 neue Plätze in Kitas und Tagespflege - weiterer Ausbau nötig
Bei der Betreuung der unter dreijährigen Kinder muss die Stadt die Betreuungsquote weiter nach oben schrauben.
Nachrichten-Ticker