550 Besucher beim Wessling-Familienfest
Nachwuchs steht bereit

Altenberge -

In die Arbeitswelt der Firma Wessling schnupperten im Rahmen eines Familienfestes zahlreiche Besucher.

Mittwoch, 10.07.2019, 16:26 Uhr
Sehen wo Mama und Papa arbeiten: Die Laborführungen begeisterten Groß und Klein beim Familienfest.
Sehen wo Mama und Papa arbeiten: Die Laborführungen begeisterten Groß und Klein beim Familienfest. Foto: Wessling

Wie viel Zucker steckt in der Cola und wie viel Fett in der Pommes? Ist Mikroplastik im Tee enthalten? Wie funktioniert eine Wasserprobenahme? Und wie fühlt sich eine Probefahrt mit einem E-Bike an? Die Besucher des Familienfestes des Analytik- und Beratungsunternehmens Wessling an der Unternehmenszentrale an der Oststraße wollten es genau wissen und schauten den Experten bei spannenden Aktionen über die Schulter. Zudem führten sie selbst kleine Experimente und Quizspiele durch und schnupperten bei Führungen in den Arbeitsalltag der Laboranten.

E-Scooter

550 Gäste trafen sich auf dem Unternehmensgelände, das eher einem Marktplatz der Möglichkeiten glich. Die Mitarbeiter waren mit ihren Familien – teilweise sogar mit drei Generationen – zum Fest gekommen. Denn für jede Altersgruppe hielt das Programm etwas bereit. Es war ein richtiges Erlebnis, die Lebensmittel- und Umweltlaboratorien während der Führungen zu sehen. Anschließend konnten die Kinder selbst kleine Experimente durchführen. Denn auf dem Festplatz hatten die verschiedenen Arbeitsbereiche von Wessling Aktionsstände vorbereitet. Dort konnte zum Beispiel eine Testfahrt mit dem Job-Rad gemacht und der E-Scooter begutachtet werden, der auf dem Gelände im Einsatz ist. Andere Bereiche hatten Ratespiele vorbereitet – die Besucher schätzten die Fruchtgehalte von Getränken, den Fettgehalt von Lebensmitteln und welche Produkte Mikroplastik enthalten ein – und das sorgte mitunter für erstaunte Gesichter.

Mikroplastik

Auch der Einblick in die Arbeit eines Probenehmers stieß auf reges Interesse: Die Experten erklärten, wie eine Wasserprobe gezogen wird und worauf es dabei ankommt. Lärmmessungen zählen auch zu den Aufgabengebieten des Unternehmens. Die Geräte, die dabei im Einsatz sind, dienten beim Familienfest einem spannenden Wettbewerb um den lautesten Marktschreier.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6768163?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Heftiger Streit um Erweiterungsbau der Pleisterschule
Dieser Spielplatz soll verschwinden, wenn die Pleisterschule erweitert wird. Die Nachbarn laufen dagegen Sturm. Sie möchten, dass der Erweiterungsbau auf dem rückwärtigen Teil des Schulgeländes gebaut wird.
Nachrichten-Ticker