Zuwendungsbescheid für Marktplatzgestaltung liegt vor
827 000 Euro für Umbau bewilligt

Altenberge -

Die Umgestaltung des Marktplatzes soll rund 1,3 Millionen Euro kosten. Die Hälfte der Kosten sollen durch Fördermittel abgedeckt werden. Die Bezirksregierung Münster hat jetzt eine Zuwendung in Höhe von 872 000 Euro bewilligt. Mit dem gleichen Betrag beteiligt sich die Gemeinde.

Mittwoch, 14.08.2019, 17:00 Uhr
Eine Bodenfontäne soll künftig den Marktplatz schmücken. Außerdem ist eine lange Bank an der Arkadenseite geplant. Mit den Arbeiten soll möglichst im Oktober begonnen werden. Die Fertigstellung ist bis zum Sommer 2020 geplant.
Eine Bodenfontäne soll künftig den Marktplatz schmücken. Außerdem ist eine lange Bank an der Arkadenseite geplant. Mit den Arbeiten soll möglichst im Oktober begonnen werden. Die Fertigstellung ist bis zum Sommer 2020 geplant. Foto: Scape Landschaftsarchitekten

Mit diesem Geld soll insbesondere der Marktplatz zu einem „multifunktionalen Ort der Begegnung und vielfältiger bürgerschaftlicher Aktivitäten“ entwickelt werden, heißt es im Förderbescheid.

Die Mittel, mit denen der Marktplatz ansprechend gestaltet werden soll, stammen aus dem Stadterneuerungsprogramm 2019. Zudem soll durch den Umbau des Platzes die behindertengerechte Erreichbarkeit gewährleistet werden.

Läuft alles nach Plan, sollen im Oktober die Arbeiten beginnen. Die Bauzeit soll etwa ein halbes Jahr betragen. „Wir hoffen, das im Sommer alles unter Dach und Fach ist“, zeigt sich Bürgermeister Jochen Paus optimistisch.

Die Ausschreibung ist im Wesentlichen vorbereitet und kann jetzt auf den Weg gebracht werden. Die Pläne zur Umgestaltung des Kerns der Gemeinde wurden im Rahmen einer Bürgerversammlung vorgestellt. Den Zuschlag erhielt das Landschaftsarchitekturbüro Scape aus Düsseldorf.

Geplant ist, beispielsweise eine Bürgerbank aus sogenanntem Stampfbeton, weitere Möblierung, eine nur aus wenigen Stufen bestehende Treppenanlage, Rampen, Pflanzbeete, Fahrradbügel und ein Beleuchtungskonzept mit LED-Leuchten. Entschieden hat die Politik auch, wie die Pflasterung aussehen soll. Im Zuge der Umgestaltung der Ortsmitte („Altenberge 2030“) wird nach der Fertigstellung des Marktplatzes auch die Boakenstiege den heutigen Anforderungen angepasst werden (wir berichteten).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6849240?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Smileys und ein Herzchen für Billerbecks Bürgermeisterin
Eine Stunde lang nahm sich Marion Dirks Zeit, alle WhatsApp-Anfragen zu beantworten.
Nachrichten-Ticker