„Sommersause“ mit der Kolpingsfamilie
Leckere Tomaten inklusive

Altenberge -

Im Rahmen der Sommersause hatte die Kolpingsfamilie zu einem Ausflug auf den Hof Entrup eingeladen. Die Kinder waren begeistert.

Dienstag, 27.08.2019, 15:56 Uhr aktualisiert: 28.08.2019, 15:16 Uhr
Die Kolpingsfamilie hatte die Kinder zu einem Ausflug zum Hof Entrup eingeladen. Dort führte Florian Bothe (hinten r.) über den Hof. Paul Westermann (hinten l.) und Hans Berendes (M.) betreuten die Kinder. Den Transport nach Entrup übernahm Franz Althoff.
Die Kolpingsfamilie hatte die Kinder zu einem Ausflug zum Hof Entrup eingeladen. Dort führte Florian Bothe (hinten r.) über den Hof. Paul Westermann (hinten l.) und Hans Berendes (M.) betreuten die Kinder. Den Transport nach Entrup übernahm Franz Althoff. Foto: ter

Auf die Plätze und gemütlich im Planwagen hinter einem Oldtimer-Schlepper hergezockelt. Im Rahmen der „Sommersause“ waren 13 Kinder mit der Kolpingsfamilie unterwegs. Franz Althoff gehört der kleine Trecker, mit dem er in Richtung Gärtnerinitiative Entrup 119 steuerte. Etwa eine Stunde dauerte es vom Goiiker Platz bis zur Ankunft auf dem Hof.

„In den vergangenen Jahren haben wir Schweine gesehen und Bullen“, erzählte Paul Westermann , Vorsitzender der Kolpingfamilie. Jetzt konnten die Kinder Schafe besuchen, Ziegen und dicke Ackergäule.

Florian Bothe, der Weinbau studiert und regelmäßig auf dem Hof Entrup Gast ist, informierte die Gruppe über die Schafzucht und ökologischen Ackerbau.

„Tomaten sind lecker“, meinten die Kinder, die in den Gewächshäusern das Gemüse frisch vom Strauch zupften. Highlight war der Besuch im Schafstall. „Oh, sind die Schafe weich“, schwärmten die Sechs- bis Elfjährigen nach einer Runde Schafe streicheln. Wie Schafsmilch gemolken wird, wissen die Kinder jetzt ebenfalls, da sie sich den Melkstand angeschaut haben.

In der Mittagspause gab es für die Mädchen und Jungen auf dem Grillplatz am Hof Bockwurst und Brötchen. Als Nachtisch winkte noch ein Eis am Stiel.

Am frühen Nachmittag sammelten Paul Westermann, Franz Althoff und Hans Berendes die Kinder wieder ein. Ganz gemütlich ging es zurück ins Hügeldorf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6880075?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker