Kulturbeauftragte zieht Bilanz
„Hervorragender Werbeblock“

Altenberge -

Die Kulturbeauftragte ist zufrieden: Franziska Mahlmann bilanzierte das vergangene Jahr und schaute auf zahlreiche attraktive Veranstaltungen.

Mittwoch, 11.09.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 12.09.2019, 14:26 Uhr
Franziska Mahlmann, die Kulturbeauftragte der Gemeinde, freut sich über das große Engagement der Ehrenamtlichen.
Franziska Mahlmann, die Kulturbeauftragte der Gemeinde, freut sich über das große Engagement der Ehrenamtlichen. Foto: mas

„Das war gerade ein hervorragender Werbeblock für das Kulturleben in Altenberge“, meinte Christian Germing , Vorsitzender des Schul-, Sozial- Sport- und Kulturausschusses, mit einem Lächeln im Gesicht, nachdem in der jüngsten Sitzung Franziska Mahlmann ihren Vortrag beendet hatte. In gut 30 Minuten ließ die Kulturbeauftragte der Gemeinde das Jahr 2018 und Teile von 2019 Revue passieren. Und die Kommunalpolitiker stellten unisono zufrieden fest, dass sich das kulturelle Leben im Hügeldorf sehen lassen kann.

30 Konzerte

„Wir sind alles andere als eine Schlafstadt von Münster“, meinte Franziska Mahlmann. Diese Zeiten gehören schon längst der Vergangenheit an – wenn es sie denn überhaupt einmal gab.... Ein Blick auf das Zahlenwerk bestätigt die Vielfalt der Angebote: In 2018 gab es beispielsweise 30 Konzerte/Musikveranstaltungen, 60 Vorträge und Lesungen sowie 70 öffentliche Feste/Partys. Hinzu kommen 180 Kurse für Kinder und 140 Kurse/Workshops für Erwachsene.

Dabei ist die Kulturwerkstatt ein ganz zentraler und wichtiger Veranstaltungsort, lobte Mahlmann die Verantwortlichen an der Bahnhofstraße.

59 Vereine

Zu den Aufgaben der Kulturbeauftragten gehört auch die Organisation der Kulturbeirats-Sitzungen. In 2018 standen 10 000 Euro zur Verfügung. 20 Antragsteller durften sich über einen Zuschuss freuen. Derzeit stehen Christina Matthoff (TuS) und Winfried Pabast (Musikschule) an der Spitze des Beirates.

Ob Kulturrucksack, die zahlreichen Ferienangebote (Sommersause etc.) oder die Kita-Theater-Kooperationen – immer wieder ist Franziska Mahlmann mit im Boot, um das kulturelle Leben zu koordinieren, für Vernetzung der einzelnen Gruppierungen zu sorgen. Des Weiteren bestückt sie den Altenberger Tipp, der sechs Mal im Jahr die wichtigsten Termine und Kurse ankündigt.

„Wir sind eine sehr, sehr aktive Gemeinde“, meinte Mahlmann. „Und die vielen Ehrenamtlichen machen auch die Kultur. Und sie müssten eigentlich hier gefeiert werden.“ 59 Vereine hat Mahlmann in Altenberge ausgemacht, die das Kulturangebot unterstützen. „Darunter sind 24, die sich besonders mit Kultur befassen“, erläuterte Mahlmann weiter. Alle sorgen dafür, dass sich die Bürger in ihrer Heimat über ein facettenreiches Kulturangebot freuen dürfen.

► Der nächste Kultur-Termin steht kurz bevor: In der Reihe „Lesung an besonderen Orten, organisiert von der Kulturbeauftragten, geht es am Mittwoch (18. September) weiter. Ab 20 Uhr liest Christoph Hochbahn im „Mixed“. Er wird musikalisch begleitet von Roland Lechtenberg. Der Eintritt ist frei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6918942?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Vorfreude auf den Demo-Tag
Selmar Ibrahimovic, hat die Demo in Warendorf mitorganisiert.
Nachrichten-Ticker